weather-image
19°

Außenansicht

veröffentlicht am 15.04.2018 um 20:40 Uhr

270_0900_89193_xAA_Thomas_Wartmann.jpg

Eine merkwürdige Szene: Da sitzt Thomas Wartmann mit seinem Hund „Stiefel“ als Zuschauer bei schönstem Sonnenschein im Bückeburger Jahnstadion, weil das Kreisligaspiel des TuS Lüdersfeld, das er eigentlich leiten sollte, absagt wurde – wegen Schlechtwetter. Der 55-Jährige gehört mit seiner Präsenz und Kommunikationsfähigkeit zu den erfahrenen Schiedsrichtern in Schaumburg, ist deshalb häufig als Leiter der brisanten Spiele anzutreffen und wurde jüngst vom DFB ausgezeichnet. Nach 40 aktiven eigenen Fußballjahren kam der Wiedensahler erst spät als Quereinsteiger zur Schiedsrichterei, was er heute bedauert. Das 2:2 des VfL Bückeburg sah er so:

Die zweite Halbzeit fing für den VfL mit den Torszenen von Marcel Buchholz und Benjamin Hartmann eigentlich ganz gut an, deshalb hat mich der schnelle Gästeausgleich überrascht. Hinten heraus hatte Bavenstedt leichte spielerische Vorteile, deshalb geht das 2:2 in Ordnung. Das Bückeburger Spiel war seltsam zerfahren.jö/jö

Mehr Artikel zum Thema
Anzeige
Kommentare