weather-image
16°
×

Glaubensstreit

Angreifer zückt Messer

Stadthagen. Ein Streit unter Muslimen ist am Sonnabend gegen 21.30 Uhr in Stadthagen eskaliert. Ein mutmaßlicher Salafist zückte nach Angaben der Polizei ein Messer und bedrohte damit Anhänger der schiitischen Glaubenskultur. Verletzt wurde niemand.

veröffentlicht am 10.08.2014 um 19:13 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 01:42 Uhr

Drei junge Männer aus Stadthagen gaben gegenüber der Polizei an, dass sie an der Hüttenstraße von einem anderen jungen Muslim aus Stadthagen massiv bedroht worden seien. Der Aggressor habe ein Messer gezogen und dies in ihre Richtung gehalten. Dabei habe er gesagt: „Ihr seid Schiiten, ihr gehört abgeschlachtet wie im Irak.“

Weil den drei bedrohten Muslimen bekannt sei, dass der vierte Mann ein bekennender Salafist sei, nähmen sie die Drohung sehr ernst und hätten Angst, sagten sie gegenüber der Polizei. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren wegen Bedrohung ein.

Der Salafismus ist eine ultrakonservative Strömung des Islam. Die Terroristen des 11. September gehörten dieser Auslegung des Glaubens an. Die Schiiten bilden die Bevölkerungsmehrheit im Irak. Die Extremistengruppe Isis betrachtet sie als Ketzer.r




Anzeige
Anzeige