weather-image
×

Jetzt schnell handeln!

Absehbar

Das war abzusehen – Bauerngut erhöht den Druck auf die Politik und zeigt, was passieren kann, wenn sich Entscheider vor Entscheidungen drücken. Wenn der Fleischwaren- und Wursthersteller seine Drohung wahr macht und in die Ferne zieht, verliert Bückeburg einen der größten Arbeitgeber und nicht zuletzt einen wichtigen Steuerzahler. Folge: Arbeitslosigkeit auf der einen Seite, Ebbe in der Kasse auf der anderen.

veröffentlicht am 29.04.2021 um 18:09 Uhr
aktualisiert am 29.04.2021 um 19:40 Uhr

Das wäre schmerzhaft für die Stadt und mehrere Hundert Familien. Viele werden wohl wegziehen. Die Politik hat sich lange nicht gerührt und kaum eindeutig positioniert. Das rächt sich jetzt. Was es jetzt braucht, ist ein klares Bekenntnis zum geplanten Bauvorhaben. Die Bedenken der Kritiker müssen rasch ausgeräumt werden. Es lohnt sich, juristisch prüfen zu lassen, ob etwas dagegen spricht, festzuschreiben, dass es keine weiteren Industrieansiedlungen am geplanten Hochregallager-Standort geben wird.

Deshalb: Gehandelt werden muss jetzt. Sonst ist es zu spät. Schmerzliche Erfahrungen als Folge zögerlichen Handelns haben andere Kommunen bereits gemacht. Verehrte Politikerinnen und Politiker: Lassen Sie es nicht so weit kommen! Suchen Sie nach konstruktiven Lösungen – zum Wohle der Stadt und ihrer Bürger!




Anzeige
Anzeige