weather-image

Kommentar: Die Wahlmöglichkeit fehlt im Auetal

Die Entscheidung, ob im Auetal eine Eingangsstufe mit jahrgangsübergreifendem Lernen eingerichtet wird, wird in den nächsten Wochen und Monaten sicher diskutiert, denn es ist klar, dass nicht alle Lehrkräfte und Eltern dafür oder dagegen sind.

veröffentlicht am 30.11.2018 um 14:45 Uhr
aktualisiert am 03.12.2018 um 12:20 Uhr

Kerstin Lange

Autor

Kerstin Lange Redakteurin zur Autorenseite

Einen Kompromiss kann es kaum geben, die Entscheidung wird alle betreffen, denn anders als in Remlingen, gibt es im Auetal nur eine Grundschule und damit keine „Ausweichmöglichkeit“ für die Schüler.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare