weather-image
23°

Kommentar zu „Cobra“: Einsatzintensiv und teuer

Selbstverständlich steht die Sicherheit der Feuerwehrleute an allererster Stelle und ja, ein solches Löschsystem ist wirklich beeindruckend und es wäre klasse, wenn bei Bränden nicht mehr der größte Schaden durch das Löschwasser entsteht. Aber sicher geht es dem Auetal wie vielen kleinen Gemeinde – das Geld ist knapp und man muss schauen, was wirklich dringend angeschafft werden muss.

veröffentlicht am 12.04.2019 um 14:45 Uhr

Kerstin Lange

Autor

Kerstin Lange Redakteurin zur Autorenseite

Hier sollte man den größeren Städten und Kommunen den Vortritt lassen. Außerdem sind die Auetaler Einsatzkräfte durch die A2 ohnehin schon stark belastet. Wenn die Rolfshäger nun als einzige Feuerwehr der Region eine „Cobra“ haben, werden sie ständig angefordert. Eine extreme zusätzliche Belastung.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare