weather-image
17°

Kommentar zum Aufschrei der Baumsachverständigen: Mutig!

Manchmal braucht es eine Stimme von außerhalb, um den Finger in die Wunde zu legen. Antje Wiskow ist daher zu danken, dass sie die unbeliebte Rolle der Mahnenden übernimmt. Ich kann aber auch die Sorge einzelner Lokalpolitiker um den historischen Baumbestand oder verfrühte Fällungen grundsätzlich verstehen.

veröffentlicht am 07.03.2019 um 16:18 Uhr

DSC_8809

Autor

Jakob Gokl Stv. Chefredakteur zur Autorenseite

Denn das Fällen ist einfach, Pflegen dagegen zeitaufwendig. Aber um den wunderschönen Baumbestand unserer Weserstadt zu erhalten, braucht der Bauhof offensichtlich mehr Kapazitäten. Wiskows Aufschrei und die Umstrukturierung des Bauamtes anfang des Jahres sollten daher als Möglichkeit genutzt werden, einen klaren Schwerpunkt auf die Pflege des historischen Baumbestandes zu legen. Ich denke, das weiß auch unser neuer Baudezernent.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare