weather-image
16°
×

Uhren auf Anfang stellen

Kommentar zum Bürgerbegehren: Denkpause nötig

RINTELN. Der erste Bürgerentscheid in der Geschichte der Stadt Rinteln ist aus Sicht der Initiatoren gescheitert. Was jetzt folgen muss, ist klar:

veröffentlicht am 10.11.2019 um 20:39 Uhr

295699_0_org_270_008_4506972_ri_reinekingcb

Autor

Chefredakteur zur Autorenseite

Der erste Bürgerentscheid in der Geschichte der Stadt Rinteln ist aus Sicht der Initiatoren gescheitert. Zwar stimmten über 70 Prozent der Abstimmenden für die Forderung nach einer Sanierung des Brückentorsaals in städtischer Regie, unterm Strich aber wurde die erforderliche Ja-Stimmen-Zahl verfehlt, da nur gut 25 Prozent aller Wahlberechtigten ihr Stimmrecht wahrnahmen. Das mag zum einen daran liegen, dass potenzielle Nein-Sager Zuhause blieben, zum anderen aber auch daran, dass es für viele Menschen wichtigere Themen gibt als die Zukunft des Brückentorsaals.

Unabhängig vom Ausgang des gestrigen Bürgerentscheides sollten die kommenden Wochen für eine Denkpause in Sachen Brückentor genutzt werden. Damit die streitbaren Damen und Herren im Rat mal in Ruhe reflektieren können, ob die zuletzt gepflegte Debattenkultur mit persönlichen Anfeindungen angemessen ist.

Vor allem aber empfiehlt sich ein Überdenken der Situation rund um den Brückentorkomplex. Dabei sollte es zunächst nicht um die Fragen Neubau einer Stadthalle, Sanierung des Saales und wenn ja, durch wen, gehen. Vielmehr sollten die Uhren auf Anfang gestellt werden, um eine emotionsfreie Diskussion zu ermöglichen. Und an deren Anfang müssen erst einmal ganz andere Fragen stehen: Braucht die Stadt Rinteln überhaupt eine Stadthalle in der Größe? Gibt es genügend andere Räume für Veranstaltungen? Und kann sich die Stadt für gerade mal ein knappes Dutzend die Halle füllende Termine einen solchen Luxus leisten? Erst wenn das geklärt ist, kann die Frage Neubau oder Sanierung zielführend entschieden werden – klare Kostenschätzungen vorausgesetzt.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige