weather-image
15°
×

Kaum Interesse an neuen Infos

SZ/LZ-Kommentar: ICE-Trasse egal?

AUETAL. Der Planungsdialog für das Bahnprojekt Hannover-Bielefeld hat begonnen, aber das Interesse der Auetaler Bürger an der geplanten ICE-Trasse durch das Tal scheint sehr gering. Nur knapp 20 Teilnehmer bei der Infoveranstaltung der BI Auetal deuten nicht eben auf großen Widerstand:

veröffentlicht am 24.09.2021 um 14:00 Uhr

Der Planungsdialog für das Bahnprojekt Hannover-Bielefeld hat begonnen, aber das Interesse der Auetaler Bürger an der geplanten ICE-Trasse durch das Tal scheint sehr gering. Nur knapp 20 Teilnehmer bei der Infoveranstaltung der BI Auetal deuten nicht eben auf großen Widerstand. Dabei war es coronabedingt seit Langem die erste Möglichkeit, sich über die Fortschritte der Planungen zu informieren. War es den Auetalern wirklich zu unangenehm, dass die Veranstaltung im Freien stattgefunden hat? Bei vorherigen Aktionen war das anders. Schilder und Banner an den Straßenrändern reichen nicht aus, um die ICE-Trasse zu verhindern. Es müssen klare Zeichen nach Berlin gesendet werden, dass das Bauprojekt im Auetal nicht gewünscht ist. Dafür reicht aber nicht der engagierte Vorstand der BI allein. Dazu müssen die Auetaler wieder aktiver und wahrnehmbar werden.




Anzeige
Anzeige