weather-image
×

Kommentar zu: Behindertenparkplätze an der IGS

Verplant am Millionenprojekt

Das „I“ in IGS steht für integriert. Daran hat der Kreis zumindest bei den Behindertenparkplätzen am neuen Schulgebäude in Rinteln nicht gedacht.

veröffentlicht am 02.12.2021 um 20:01 Uhr

02. Dezember 2021 20:01 Uhr

35774AC1-C6DF-4EE5-90E7-6E0A3E7DB52F
Volontär zur Autorenseite

Das „I“ in IGS steht für integriert. Daran hat der Kreis zumindest bei den Behindertenparkplätzen am neuen Schulgebäude in Rinteln nicht gedacht.

Anzeige
Das „I“ in IGS steht für integriert. Daran hat der Kreis zumindest bei den Behindertenparkplätzen am neuen Schulgebäude in Rinteln nicht gedacht. Wie kann es sein, dass Rollstuhlfahrer ihren Parkplatz nicht ohne Hilfe verlassen können? Wer plant einen Behindertenparkplatz, auf dem Rollstühle ausgeladen werden, in eine Elterntaxi-Schleife? Es fehlt an Platz! Die Emotionen kochen berechtigterweise hoch. Das Multi-Millionenprojekt IGS wurde hier nicht zu Ende gedacht, die Behindertenparkplätze eben nicht gut integriert. Der Kreis kündigt die Rampe an – sie hätte nur schon längst da sein müssen.
Das könnte Sie auch interessieren...