weather-image
18°
×

Was fehlt

veröffentlicht am 22.06.2017 um 10:32 Uhr

Die Berufsbildenden Schulen sind besonders – man kann hier alle Abschlüsse absolvieren, sich auf den Beruf vorbereiten oder sich dafür qualifizieren. Umso drastischer liest sich die Unterrichtsversorgung, die allein am Standort Rinteln vorherrscht. Doch der Mangel an geeigneten Fachkräften sind nur ein Teil des Problems – auch die jungen Erwachsenen sind es. Wer Abitur hat, will beinahe immer studieren – über 55 Prozent des entsprechenden Jahrgangs waren es im letzten Jahr. Dabei werden Fachkräfte verstärkt in Ausbildungsberufen gesucht. Es fehlt Anerkennung für die Ausbildung – vonseiten des Landes (Stichwort Unterrichtsversorgung) und vonseiten der Bevölkerung.




Anzeige
Anzeige