weather-image

Wetterlage

Deutschland: Am Mittwoch sinkt die Schneefallgrenze verbreitet bis ins Flachland. Dabei treten gebietsweise Regen-, Graupel- oder Schneeschauer auf. Vereinzelt kommen noch Gewitter hinzu. Hin und wieder kommt die Sonne zum Vorschein. Auf den Straßen kann es stellenweise glatt werden. Es weht ein frischer bis starker, an der Nordsee und auf den Höhen stürmischer Wind aus westlichen Richtungen. Dort treten Sturmböen von 70 bis 90, im Norden örtlich auch orkanartige Böen bis 110 km/h auf.

Region: Die Sonne findet nur hier und da Wolkenlücken. Gebietsweise gibt es Regen-, Graupel- oder Schneeschauer, vereinzelt auch kurze Gewitter. Der Wind weht mäßig bis frisch mit starken bis stürmischen Böen aus westlichen Richtungen.

Pollenflug: Die UV-Belastung ist heute niedrig. Der UV-Index liegt zwischen 0 und 1. Schutzmaßnahmen sind nicht erforderlich.

Ozon: Die Ozonkonzentration liegt heute unter 120 µg pro Kubikmeter Luft. Diese Konzentrationen sind gesundheitlich unbedenklich.

Anzeige
Anzeige