weather-image

Wetterlage

Deutschland: Am Montag gibt es im Osten und Süden gebietsweise kräftige Schnee- oder Schneeregenfälle. Gleichzeitig ziehen von der Nordsee und dem Nordwesten neue Regenwolken heran. Sie erreichen auch den Nordosten und Osten und bringen dort später Schneeregen oder gefrierender Regen. Auf einigen Straßen herrscht weiterhin Schnee- und Eisglätte. Im äußersten Westen und Südwesten wird es dagegen trockener, aber die Sonne hat es schwer. Minus 4 bis plus 5 Grad werden erwartet. Es weht ein mäßiger bis frischer, an der Küste starker, in Böen stürmischer Wind aus Südwest bis West.

Region: Der Himmel zeigt sich meist stark bewölkt, und zeitweise fällt etwas Regen oder Nieselregen, hier und da können auch noch Schneeflocken dabei sein. Die Höchstwerte bewegen sich zwischen 2 und 5 Grad. Der Wind weht mäßig, in Böen frisch bis stark aus Südwest.

Pollenflug: Die UV-Belastung ist heute niedrig. Der UV-Index liegt zwischen 0 und 1. Schutzmaßnahmen sind nicht erforderlich.

Ozon: Die Ozonkonzentration liegt heute unter 120 µg pro Kubikmeter Luft. Diese Konzentrationen sind gesundheitlich unbedenklich.

Anzeige
Anzeige