weather-image

Wetterlage

Deutschland: Am Donnerstag herrscht sehr wechselhaftes Wetter. Zunächst gibt es noch einzelne Regen-, Schnee- oder Graupelschauer. Am Nachmittag beginnt es im Westen und Südwesten, am Abend auch in Bayern, Thüringen und Sachsen zu schneien. In tieferen Lagen regnet es auch. Die Höchsttemperaturen bewegen sich zwischen minus 1 und plus 8 Grad. Der Wind weht mäßig bis frisch, in Böen stark aus West bis Süd. Am Abend gibt es in Baden-Württemberg und in Südbayern Sturmböen bis 90 oder 100 km/h, auf den Bergen Orkanböen bis 120 km/h. Auf Straßen und Wegen muss vor allem in höhern Lagen mit Glätte durch Schnee und Eis gerechnet werden.

Region: Die Wolken überwiegen. Zunächst bleibt es noch weitgehend trocken. Am Nachmittag und Abend fällt zeitweise Regen oder Schnee. Der Wind weht mäßig, in Böen frisch aus Südost.

Pollenflug: Die UV-Belastung ist heute niedrig. Der UV-Index liegt zwischen 0 und 1. Schutzmaßnahmen sind nicht erforderlich.

Ozon: Die Ozonkonzentration liegt heute unter 120 µg pro Kubikmeter Luft. Diese Konzentrationen sind gesundheitlich unbedenklich.

Anzeige
Anzeige