weather-image
Oldies des TC Obernkirchen beim 1:8 in Stade chancenlos / GW Stadthagen verliert in Neumünster 0:9

6:3 - GW-Damen 30 bleiben auf Regionalligakurs

Tennis (nem). Die Damen 30 von GW Stadthagen bleiben durch den 6:3-Auswärtserfolg beim TC Lilienthal auf Regionalligakurs.

veröffentlicht am 16.05.2006 um 00:00 Uhr

Regionalliga - Herren 50: Stader TC - TC Obernkirchen 8:1. Hatte man sich auf Seiten des TC Obernkirchen doch heimlich eine kleine Chance ausgerechnet, da die Gastgeber durch Abgänge geschwächt erschienen, so sah die Realität leider ganz anders aus. Bereits nach den Einzeln war mit 0:6 alles entschieden, wobei die verletzungsbedingte Aufgabe von Reinholt Nolte nur eine untergeordnete Rolle spielte. Jetzt bleibt den Bergstädtern nur noch das Prinzip Hoffnung, denn die Mannschaft liegt mit 0:6 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz vor dem ebenfalls sieglosen TV Ost Bremen. Die Ergebnisse: Johannes Schmelk - Renold Pusch 6:4/6:4, Klaus-Dieter Schmidt - Lutz Jelitto 6:2/7:6, Michael Busch - Reinholt Nolte 6:0/6:0 (Aufgabe Nolte), Peter Sievers - Manfred Sprei 4:6/6:3/6:1, Vinco Topic - Horst Bauermeister 7:6/6:3, Reinhardt Tiedemann - Günther Mallunat 6:2/6:4. Schmelk/Sievers - Pusch/Jelitto 3:6/2:6, Schmidt/Topic - Nolte/Nehrmann 6:1/6:3, Busch/Tiedemann - Vehling/Bauermeister 6:2/5:7/6:1. Regionalliga - Herren 60: Olympia Neumünster - GW Stadthagen 9:0. Erwartungsgemäß war der amtierende Norddeutsche Meister aus Neumünster dem Schlusslicht GW Stadthagen haushoch überlegen und gab insgesamt lediglich einen Satz ab. Doch gegen die durchweg mit Ranglistenspielern besetzten Gastgeber war das Ergebnis ohnehin klar und hinterlässt daher keine Spuren. Jetzt folgen noch drei "Endspiele", von denen eins gewonnen werden muss, um die Klasse zu halten. Die Ergebnisse: Karl-Uwe Panse - Hans Kalda 6:0/6:0, Ernst-Günther Ehmke - Willy Adrian 6:0/6:1, Ulrich Garbrecht - Harald Nemanoff 6:2/6:1, Uwe Klemm - Klaus Tegtmeier 6:3/6:1, Werner Hamann - Siegfried Schmitz 6:2/6:0, Ernst Müller - Reinald Lerch 6:2/6:1. Ehmke/Langnickel - Kalda/Tegtmeier 6:1/5:7/6:3, Capell/Fischer - Adrian/Nemanoff 6:3/6:4, Klemm/Hamann - Schmitz/Lerch 6:0/6:3. Nordliga - Damen 30: TC Lilienthal - GW Stadthagen 3:6. GW Stadthagen war mit dem festen Vorsatz nach Lilienthal gefahren, den Sieg des Vorjahres zu wiederholen, was auch verdientermaßen in Erfüllung ging. Allerdings war der Widerstand doch recht erheblich, denn vier Einzel wurden jeweils erst im dritten Satz entschieden. Außerdem lagen die Stadthäger Damen nach dem ersten Einzeldurchgang sogar mit 1:2 zurück. Doch dann folgten im zweiten Durchgang drei Siege, und die Weichen waren auf Sieg gestellt. Damit bleibt Stadthagen Spitzenreiter vor dem Bremer TC und hat beste Aussichten, einen der zwei Aufstiegsplätze zu ergattern. Die Ergebnisse: Eva John - Iris Brembt 1:6/4:6, Meike Schomerus-Rosenberger - Anja Hofmeister 6:2/2:6/6:4, Sabine Pein-Sültenfuß - Margit Pape 4:6/2:6, Kerstin Sager - Daniela Heins 3:6/7:6/3:6, Claudia Slowak - Susanne Stoessel 6:2/0:6/5:7, Anja Dinklage-Pals - Dajana Funck 2:6/6:2/7:5. John/Dietrich - Brembt/Pape 0:6/1:6, Pein-Sültenfuß/Slowak - Hofmeister/Heins 4:6/2:6, Schomerus-Rosenberger/Dinklage-Pals - Stoessel/Funck 6:0/6:2.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare