weather-image
BKK24 ehrt langjährige Kunden

Älteste BKK-Jubilarin seit 75 Jahren in der Krankenkasse

OBERNKIRCHEN. „Ohne Sie gäbe es die BKK24 heute gar nicht“, sagt BKK24-Vertriebsleiter Matthias Liebrecht, während er auf die langjährigen Kunden der Versicherung blickt. Die Krankenkasse hatte die Kunden eingeladen, um sich bei ihnen für die langjährige Treue zu bedanken.

veröffentlicht am 12.01.2018 um 17:04 Uhr

Matthias Liebrecht (M.) überreicht den Jubilaren neben einer Urkunde auch einen Blumenstrauß und eine Präsenttasche. Foto: leo
DSC_4666

Autor

Leonhard Behmann Volontär zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

OBERNKIRCHEN. 50 Jubilare, die seit 50 oder sogar 75 Jahren bei der BKK24 versichert sind, wurden geehrt. Nina Knittel ist die älteste Jubilarin, die von Liebrecht neben einer Urkunde auch eine Präsenttasche und einen Blumenstrauß überreicht bekommt. Knittel ist seit 75 Jahren Mitglied der Krankenkasse. „Seitdem hat sich viel verändert“, blickt Liebrecht auf die Entwicklung der BKK24 zurück. Wesentliche Veränderungen in der rund 135-jährigen Geschichte habe es durch Zusammenschlüsse gegeben. Dabei reiche die Historie der „alten“ BKK24 bis in das Jahr 1883 zurück. Im Laufe der Zeit entstand aus der betriebsinternen „BKK der Heye’schen Glasfabriken“ ein bundesweit geöffnetes Unternehmen.

Die Ursprungsinstitution der heutigen BKK24 existierte über 100 Jahre, bis 1996 erste Zusammenschlüsse erfolgten. Dabei handelte es sich um Fusionen mit der BKK Gebrüder Stoevesandt AG aus Rinteln sowie der BKK der Stadthäger OBO-Werke. Unter dem Namen „BKK Herman Heye, OBO-Werke, Gebr. Stoevesandt AG“ war die Kasse bis zum Jahre 1999 aktiv, in dem es zu einer erneuten Fusion kam. Die BKK der Svedala-Gruppe (Hamburg) kam hinzu. Dies ging mit einer Änderung des Namens auf „BKK Herman Heye & Partner“ einher. Weitere Zusammenschlüsse ereigneten sich 2002 mit der BKK Nienburger Glas sowie ein Jahr später mit der Nürnberger BKK. Seit dem 1. Januar 2002 ist der Name „BKK24“ am Markt präsent. Zum 1. Oktober 2017 wurde die Fusion mit der BKK advita erfolgreich vollzogen.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare