weather-image
Der Höhepunkt der Saison am 14./15. Juli

Über 1000 Handballer Gäste der HSG Fuhlen

Handball (peb). Die Handballer der HSG Fuhlen-Hessisch Oldendorf haben sich zum Saisonschluss noch einmal viel vorgenommen. Am 14./15. Juli werden sie als Höhepunkt der diesjährigen Spielzeit die Ausrichtung des Kreisjugendpokalturniers, zu dem alle E-, D- und C-Jugendmannschaften von Hildesheim über Hameln-Pyrmont bis Nienburg eingeladen sind, übernehmen.

veröffentlicht am 27.02.2009 um 08:27 Uhr

"Manfred Hartmann, bei dem die sportliche Leitung des Turniers in der Handballregion Weser-Schaumburg-Leine liegt, hat mitgeteilt, dass mittlerweile Anmeldungen von 86 Nachwuchsmannschaften vorliegen. Wir rechnen daher damit, dass wir zum Turnier mehr als 1000 Teilnehmer begrüßen können", beschreibt der HSG-Vorsitzende Hermann Faust die Dimension der sportlichen Großveranstaltung, die auf den Sportanlagen am "Waldstadion" in Hessisch Oldendorf steigen soll. Die Aufgabe, den Spielplan aufzustellen, hat Christian Günnewich übernommen. Demnach wird von Sonnabend ab 14 Uhr bis zum Sonntagnachmittag, an dem auch die Endspiele stattfinden werden, gespielt. "Wir sind der Stadt Hessisch Oldendorf dankbar, dass wir das Gelände des ehemaligen Berliner Landschulheims als Zeltplatz für die Teilnehmer, die über Nacht bleiben, nutzen können", freut sich Faust über die Unterstützung des Turniers durch die Kommune. Neben dem sportlichen Teil wird den jungen Handballern von den Verantwortlichen der HSG Fuhlen-Hessisch Oldendorf ein attraktives Rahmenprogramm angeboten, bei dem mit der "Karibischen Nacht" im Baxmann-Bad ein besonderer Akzent gesetzt wird. "Die Vorbereitungen laufen nach Plan", so Hartwig Fink, der bei der HSG für die Organisation der Veranstaltung verantwortlich zeichnet. "Wenn das Wetter mitspielt, wird das Turnier für die Aktiven ein Erlebnis."

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare