weather-image
15°
Kreativkreis der DRK-Ortsgruppe Afferde sammelt zahlreiche Spenden für DRK-Projekte

Abschied von Gabriele Peix

AFFERDE. Bei der Jahreshauptversammlung des DRK-Ortsvereins Afferde konnte die Sprecherin des Vorstandsteams, Christel Becker, ein positives Ergebnis verbuchen.

veröffentlicht am 15.02.2017 um 14:27 Uhr

Mit Blumen wurde den langjährigen Mitgliedern der DRK-Ortsgruppe Afferde gedankt. FOTO: PR

Im frühlingshaft geschmückten Raum hatte sich fast die Hälfte der Mitglieder eingefunden. Dem vierköpfigen Vorstandsteam, das seit zwei Jahren im Amt ist, wurde viel Lob ausgesprochen. Der stellvertretene Ortsbürgermeister Hermann Campe machte den anwesenden Mut, die Arbeit am Nächsten weiterzumachen.

Klaus-Dieter Jösten als Vertreter des DRK-Kreisverbandes sparte ebenfalls nicht mit Lob am Vorstandsteam. „Ich komme gern nach Afferde, weil hier so eine herzliche und wohltuende Atmosphäre herrscht. Der Ortsverein sorgt durch seine vielen Spenden für die Armenhilfe.“

Für 65 Jahre Vereinszugehörigkeit wurde der frühere Apotheker Bodo Fischer geehrt. Eine Urkunde für 60 Jahre Vereinstreue erhielt Giesela Albrecht. 50 Jahre dabei sind Gertrud Rentsch und Margret Wietbrock. 40 Jahre Mitglied sind Ursula Ahrend, Anni Dutschke, Edith Meyer, Ursula Oehlert, Gisela Reisdorf, Olga Ulrichs, Margret Valk, Barbara Welsch. Und bereits 35 Jahre ist Martha Renner im Verein. 30 Jahre sind Helga Gayk, Hella Wörsching, Marlies Ziepke dabei und für 25-jährige Treue erhielten Margret Hickstein, Gerda Lichte, Annemarie Pothe und Edelgard Schlagmann eine Urkunde.

Christel Becker verabschiedete Gabriele Peix aus ihrem Amt als Leiterin des Kreativkreises. Auf eigenen Wunsch möchte Gabriele Peix nun ein wenig kürzer treten, nachdem sie 26 Jahre dem Kreis vorstand. Sie sammelte mit ihrem Reichtum an Ideen eine Schar engagierter junger Frauen um sich, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, Spendengelder zu sammeln. Durch wertvoll bestückte Basare aus eigener Anfertigung, durch Kaffeenachmittage mit selbst gemachtem Kuchen und durch saisonale Frühstücksangebote können die Damen hohe Spendengelder einnehmen, mit denen DRK-Projekte unterstützt werden. „Wir danken Dir, liebe Gaby, ganz herzlich für den persönlichen Einsatz und hoffen, dass Du uns weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehst“, so Christel Becker.

Der Tätigkeitsbericht wurde von Ursula Wünsche vorgetragen. Mit 123 Mitgliedern hat sich der Verein im Laufe der letzten Jahre leider verkleinert. Immerhin wurden aber 4090 ehrenamtliche Stunden der aktiven Vereinsmitglieder geleistet, so z. B. bei den Blutspende-Helferstunden, Geburtstags- und Krankenbesuchen, Ausrichtung der Frühstücks- und Kaffeeveranstaltungen. Auch die Arbeit der Blockfrauen sei nicht zu vergessen. Drei Blutspende-Termine mit 190 Spendern galt es nach der Spende zu beköstigen.

Zum Gedächtnistraining durch interessante Kartenspiele trifft sich jeden Donnerstag ein Kreis von junggebliebenen Damen. Auch Ina Kramer als Leiterin des Senioren-Kreises berichtete von ihrer ehrenamtlichen Arbeit. Alle 14 Tage treffen sich ältere Menschen und vor allem Alleinstehende, um fröhliche Nachmittage in geselliger Runde zu verbringen. Besonders beliebt sind die Busfahrten in die nähere und fernere Umgebung. In diesem Jahr geht am 9. Mai nach Rothenuffeln zum Spargelessen und zur Kornbrennerei Hille. Am 20. Juni gibt es eine Fahrt zum Spargelhof Winkelmann und danach eine Fahrt zum Uchter Moor.

Der Kassenbericht der Schatzmeisterin Jutta Rücker wurde einstimmig genehmigt. Mit Wünschen für einen guten Heimweg und dem Singen der Afferder Hymne „Es steht eine Mühle im Remtebachtal“ wurde der Nachmittag von Christel Becker beendet.PR

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare