weather-image
10°
Die Deisterelf macht es dem Tabellenführer aus Alfeld nicht leicht und verkauft sich sehr gut

Algesdorf trotz klarer 1:4-Niederlage gut dabei

Bezirksklasse (ku). Auch wenn das 1:4 recht deutlich klang, so richtig untergegangen sind die Algesdorfer gegen den voraussichtlichen Meister nicht. TSV-Pressechef Martin Steege: "Wir haben uns gut verkauft, Pech gehabt, dass wir beim Stand von 1:1 einen klaren Elfmeter nicht zugesprochen bekommen haben. Dann wäre die Sache anders ausgegangen!"

veröffentlicht am 17.05.2006 um 00:00 Uhr

Alfeldökonomisch: Eine Teschner-Chance in der 26. Minute ging daneben, dann lochte Andreas Weber in der 42. Minute zum 1:0 ein. Die beste Szene für die Hausherren hatte Sebastian Söhle in der 44. Minute, scheiterte aber an Abwehrspieler Heiko Richter. Nach dem Wechsel die starke Phase der Platzherren.Kein Pfiff nach dem Weber-Foul an Söhle. In der 75. Minute erhöhte Andreas Weber auf 2:0, legte in der 80. Minute das 3:0 nach. Trotzdem gab sich Algesdorf nicht auf, konnte in der 85. Minute durch Sebastian Söhle nach starkem Solo auf 1:3 verkürzen. In der 92. Minute konnte Tobias Albrecht dann den Sack zumachen, erzielte gegen die weit aufgerückten Gastgeber per klassischem Konter den 1:4-Endstand. TSV: Sanny, Kaul, Mathias (46. Wulf), Steinmeyer, Meyer, Assaf, Kleinschmidt (78. Haller), Hoffmann, Arndt, Kramer, Söhle.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare