weather-image
25°
Jugendfeuerwehr Antendorf feiert - Möllenbeck gewinnt Wettbewerb

Auf 35. Geburtstag schwer gekämpft

Antendorf (la). Die Jugendfeuerwehr Antendorf besteht seit 35 Jahren. Aus diesem Anlass trafen sich am vergangenen Sonntag mehr als 200 Kinder und Jugendliche aus 18 Jugendfeuerwehren in dem kleinen Auetaldorf, um bei Wettkämpfen freundschaftlich die Kräfte zu messen.

veröffentlicht am 27.02.2009 um 08:12 Uhr

Die Gruppenführerinnen der Siegermannschaften (v.l.): Christina

Die Stimmung war super, und die Leistungen der Teilnehmer konnten sich sehen lassen. "Der Ausbildungsstand unseres Nachwuchses ist hervorragend", lobte denn auch Kreisjugendfeuerwehrwart Frank Lohmann undüberreichte der Jubiläums-Jugendfeuerwehr einen Ehrenteller zum 35-jährigen Bestehen. Auch Gemeindejugendfeuerwehrwart Jürgen Tegtmeier gratulierte dem Antendorfer Nachwuchs. Den Wettkampf entschied die Jugendfeuerwehr Möllenbeck mit 1430 Punkten für sich. Platz zwei ging an die Hattendorfer Nachwuchslöscher (1414 Punkte), und die erste Gruppe aus Bad Nenndorf kam auf Rang drei (1409 Punkte). Die Siegerehrung nahmen der Antendorfer Jugendfeuerwehrwart Sven Bethge und seine Stellvertreterin Franziska Jacob vor. Die Pokale hatten Sven Bethge und Ortsvorsteher Hans-Jürgen Bethge gestiftet. Ortsbrandmeister Wolfgang Ulbrich blickte auf die Geschichte der Jugendfeuerwehr zurück. Der mittlerweile verstorbene Ehrenbrandmeister Werner Ulbrich hatte 1972 die Initiative zur Gründung der Jugendfeuerwehr ergriffen, um den Fortbestand der Feuerwehr in dem kleinen Ort sicherzustellen. Begonnen wurde mit zehn, später 15 Jungen, die mit Feuereifer bei der Sache waren. Heute gehören der Jugendfeuerwehr sechs Mädchen und zwei Jungen an, und im kommenden Jahr werden vier Mitglieder aus der Kinderfeuerwehr übernommen, die seit 2005 besteht. Kindern unter zehn Jahren wird dort von Iris und Boris Bartholdy das Fundament für die Jugend- und später Freiwillige Feuerwehr vermittelt.

Die Möllenbecker freuen sich über den Sieg in Antendorf.
  • Die Möllenbecker freuen sich über den Sieg in Antendorf.
Die "Geburtstagskinder" der Jugendfeuerwehr Antendorf.
  • Die "Geburtstagskinder" der Jugendfeuerwehr Antendorf.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare