weather-image
10°

Beeindruckendes Naturschauspiel

Petzen (bus). Die Bezeichnung "Sonnenuntergang" ist im Grunde genommen ein sprachliches Relikt des geozentrischen Weltbildes.

veröffentlicht am 17.05.2006 um 00:00 Uhr

0000416266-gross.jpg

Denn nicht die Sonne bewegt sich, sondern der Betrachterüberschreitet infolge der Erdrotation die Tag-Nacht-Grenze. Es handelt sich also um ein Unterschreiten des Horizonts durch die Sonne. Als Sonnenuntergang bezeichnet man das scheinbare Verschwinden der Sonne unter dem Horizont, respektive den Zeitpunkt dieses täglichen Phänomens. Je nach Wetterlage kann das Sinken der Sonne mit einem sehr beeindruckenden Farbenspiel verbunden sein, das manchmal nicht nur im Abendrot erstrahlt, sondern auch gelbe und violette Farbtöne aufweist. Die Farbveränderungen werden durch die Licht-Streuung verursacht. Hierbei wirkt die Erdatmosphäre mit ihren schwebenden Partikeln als diffus streuendes Medium, das blaues Licht stets stärker streut als rotes. Soweit die Theorie - davon, was die Sonne in der Realität an den Himmel zu zaubern imstande ist, konnten sich Zeitgenossen im Westen Bückeburgs mit Blick Richtung Petzen ein Bild machen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare