weather-image
25°
Traumstart für den SV Nienstädt: Brandt-Truppe besiegt Germania Grasdorf 3:1

Björn Schütte und Christian Schütz überragend

Bezirksoberliga (jö). Der SV 09 Nienstädt legte in der Bezirksoberliga einen Traumstart hin. Mit dem 3:1-Sieg gegen Germania Grasdorf bewies der Aufsteiger in eindrucksvoller Weise, dass er auch auf höherem Niveau mithalten kann.

veröffentlicht am 14.08.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:26 Uhr

Nienstädt war mannschaftlich geschlossener als Grasdorf und stellte mit dem erneut überragenden Schlussmann Björn Schütte und dem zweifachen Torvorbereiter Christian Schütz die zwei entscheidenden Spieler. Beide Mannschaften lieferten sich ein intensives Gefecht im Mittelfeld. "Es war ein griffiges Spiel", fand auch Schiedsrichter Jens Günther, der in der letzten Saison noch bei Preußen Hameln im Tor spielte, nun aber endgültig das Fach wechselte. Aufsteiger Nienstädt ging mit einer verdienten Führung in die Pause. Christian Schütz spielte sich in der 10. Minute durch, täuschte einen Schuss an, legte aber für Christos Christou ab, der das 1:0 erzielte. Nach dem Wechsel entwickelte Germania Grasdorf enormen Druck. Trotzdem hätte Nienstädt in der 47. Minute auf 2:0 davonziehen müssen. Dusko Rogovic tankte sich in typischer Weise durch, kam auch noch am Torwart vorbei, verfehlte dann aber knapp das leere Tor. Doch in der 61. Minute war es soweit: Christian Schütz spielte auf Dusko Rogovic, der die Beine öffnete undden Ball für den besser postierten Mirko Busch durchließ. Sein 2:0 war eine kleine Vorentscheidung. Grasdorf kam in der 77. Minute bei einem Konter durch Constantin Lantas noch mal auf 2:1 heran. Nienstädt hatte in dieser Szene in Überzahl den Ball leichtfertig vertändelt. Zum Ausgleich reichte es für die Laatzener aber nicht mehr. Im Gegenteil: Nienstädt machte in der 93. Minute sogar noch das 3:1. Torben Brandt hatte in der Schlussphase die beiden richtigen Spieler eingewechselt. Volkan Bana jagte dem Libero den Ball ab und Daniel Drewes drosch ihn ins Tor. SVN: Schütte, Busch, Schütz (85. M.-P. Drewes), Peters, Stepanek, Schünemann, Boyraz, Christou, (85. D. Drewes), Brandt, Rogovic (91. Bana).

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare