weather-image
78-Jähriger nach Einnahme von Medikamenten vermutlich nur eingeschränkt fahrtüchtig

Blutentnahme nach Unfall

MESSENKAMP. Ein schwerer Verkehrsunfall in Höhe des Weilers Klein Amerika könnte für einen 78-Jährigen aus Bad Münder erhebliche Folgen haben. Gegen ihn wurde ein Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eröffnet.

veröffentlicht am 12.02.2018 um 20:53 Uhr

270_0900_81356_ro_unfallmess_1302_1_.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der Mann war gestern kurz nach 8.30 Uhr auf der B 442 in Richtung Lauenau unterwegs. Vor ihm rollte ein Oldtimer-Trecker, den er überholen wollte. Da er offenbar den Gegenverkehr nicht oder nicht ausreichend beachtete, stieß er mit dem Ford eines 22-jährigen Messenkämpers zusammen. Dessen Wagen blieb quer zur Fahrbahn stehen. Der Kleinwagen des Unfallverursachers krachte gegen einen Baum.

Durch die Wucht des Aufpralls lösten die Airbags aus. Trotzdem erlitt der Fahrer schwere Verletzungen und kam ins Krankenhaus nach Hameln. Der junge Mann aus Messenkamp erlitt leichte Verletzungen und einen Schock und wurde ins Klinikum Schaumburg gebracht.

Beide Autos erlitten Totalschaden und waren nicht mehr fahrbereit. Bei dem 78-Jährigen veranlassten die Beamten eine Blutentnahme.

B 442 für eine Stunde
voll gesperrt

Wie ein Polizeisprecher auf Anfrage mitteilte, bestand der Verdacht auf verminderte Fahrtüchtigkeit wegen Medikamenten. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Für die Dauer der Unfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge blieb die B 442 für eine Stunde voll gesperrt. nah

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare