weather-image
18°

"Bückeburg ist ganz Chor"

Bückeburg. „Bückeburg ist ganz Chor“: Unter diesem Motto stehen die 14. Niedersächsischen Chortage, die in diesem Jahr vom 17. bis 19. Juli in Bückeburg gefeiert werden.

veröffentlicht am 01.06.2015 um 15:39 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 08:22 Uhr

bbfgb

Bückeburg. „Bückeburg ist ganz Chor“: Unter diesem Motto stehen die 14. Niedersächsischen Chortage, die in diesem Jahr vom 17. bis 19. Juli in Bückeburg gefeiert werden. 57 Chöre mit insgesamt rund 1500 Sängern werden zu dem dreitägigen Event erwartet. Insgesamt zwölf Konzerte werden von den Chören auf der Open-Air-Bühne auf dem Marktplatz, der Stadtkirche, dem Festsaal des Schlosses und dem Rathaus gegeben. Eingebettet in die Chortage ist 4. Niedersächsische Regional-Chorwettbewerb, dem sich 23 Chöre aus Niedersachsen in den Kategorien Jazz/Pop, Klassik/Romantik/Moderne und Folklore/Volkslied dem Votum der Jury aus sechs Professoren stellen und sich für den Bundeswettbewerb qualifizieren wollen.
„Bückeburg ist eh eine Stadt der Kultur und bedeutender Chöre wie Märchensänger, Jugendchor oder Schütte-Chor“, stellte Bürgermeister Reiner Brombach fest, als er mit dem Präsidenten des Niedersächsischen Chorverbandes, Wolfgang Schröfel, die Chortage während einer Pressekonferenz vorstellte: „Im Juli werden es noch weit mehr Chöre.“ Er freue sich, dass Bückeburg für die Chortage ausgeguckt worden ist. „Es werden drei vorzügliche Tage der Chormusik“, versprach das Stadtoberhaupt. Er habe schon festgestellt, dass es in Bückeburg Chöre gibt, stellte Schröfel fest: „Aber das es so viele sind?“ Allein zwölf aus Bückeburg und der näheren Umgebung werden an den Chortagen teilnehmen. 57 sind es insgesamt, deren Spektrum vom Gesangsverein bis hoch in die Spitze reichen, wie etwa der Mädchen- und Knabenchor Hannover.

Kommentare