weather-image

Bückeburg: Taxi ausgebrannt

Auf der Fürst-Ernst-Straße in Bückeburg, vor dem Seiteneingang zur Grundschule Am Harrl, hat am Donnerstagmorgen ein Großraumtaxi gebrannt. Das Taxi hatte zuvor acht Grundschüler transportiert. Sie konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Der Taxifahrer hatte nach seinen Angaben kurz vor dem Fahrtziel auf der Ulmenallee Brandgeruch wahrgenommen. Kurz nachdem die Schüler ausgestiegen waren, drangen starker Rauch und Feuer aus dem Motorraum. Das Feuer zerstörte den kompletten Motorraum und auch große Teile der vorderen Innenverkleidung des Fahrzeugs. Der Hausmeister der Grundschule handelte schnell und setzte mehrere Feuerlöscher zu Feuereindämmung ein, bis die Feuerwehr der Stadt Bückeburg den Pkw löschte. Das Fahrzeug hat einen wirtschaftlichen Totalschaden erlitten und wurde abgeschleppt. Brandursache ist mit hoher Wahrscheinlichkeit ein technischer Defekt im Motorraum des Pkw.

veröffentlicht am 15.02.2018 um 14:52 Uhr

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare