weather-image
18°

Die Meisterschaft wird in Wendthagen entschieden

Frauenfußball (pm). Am Ende knallten doch die Sektkorken, denn nach der 0:4-Niederlage des TSV Eintracht Bückeberge in der Bezirksliga gegen Hannover 96 standen die "Roten" vorzeitig als Meister fest.

veröffentlicht am 09.05.2006 um 00:00 Uhr

Dabei zeigten die Gastgeberinnen zu Beginn eine disziplinierte Leistung. Die spielerische und läuferische Überlegenheit des Tabellenführers machte der TSV durch engagiertes Auftreten, Kampf und Einsatz wett. Die ersatzgeschwächte Elf machte die Räume eng und suchte ihr Heil in Kontern. Zwei individuelle Fehler in der Defensive brachten jedoch Svenja Alexander in Schussposition (12., 33.), die sich diese Chancen zur 2:0-Führung nicht entgehen ließ. Die Eintracht ließ nicht nach und hatte durch Inka Schütt per Kopfball ihre größte Chance (41.), die die 96-Torfrau erst in letzter Not entschärfen konnte. Dadurch inspiriert nahm sich der TSV für die zweite Hälfte einiges vor, wurde aber durch Alexanders dritten Streich (48.) schnell ernüchtert. Als Kerstin Niederau (59.) zum 0:4 auch noch ins eigene Netz traf, war die Partie endgültig entschieden. Weitere Konterchancen durch Schütt und Alexandra Monscheuer verpufften. TSV: Braun, Klement, Sloikowski, Gottschick, Dethlof (53. Bingel), K. Niederau, Zeckel, Kirou, Schütt, Monscheuer, Tölke (50. T. Sieling).

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare