weather-image
Kunst in Läden, Kneipen, Apotheken

Die Rintelner Innenstadt wird am Freitag zur Galerie

RINTELN. Kunstliebhaber dürfen sich freuen: Wer sich für Malerei, Fotografie oder Skulpturen interessiert, braucht in den kommenden beiden Wochen nur mal in Rinteln shoppen zu gehen – und stößt schon ganz von selbst auf Kunst.

veröffentlicht am 02.11.2017 um 16:53 Uhr
aktualisiert am 02.11.2017 um 18:30 Uhr

Janine Gilbeau hängt ihre Bilder in den Büroräumen der LVM Versicherungsagentur auf. Außer ihr sind auch viele andere Künstler nach Rinteln gekommen, um ihre Werke auszustellen. Foto: leo
DSC_4666

Autor

Leonhard Behmann Volontär zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Von heute an bis zum 18. November stellen zahlreiche Künstler ihre Werke in ausgewählten Geschäften aus – sie machen damit den Besuch der Innenstadt zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Und nicht nur der Einzelhandel bietet Platz für Kunst, auch die Gastronomie und Apotheken nehmen teil. Der Stadtmarketing-Verein Pro Rinteln hat die offene Ausstellung in Kooperation mit Unternehmen aus der City auf die Beine gestellt und wird eine Galerie der besonderen Art eröffnen. Das Repertoire umfasst neben der Malerei in Acryl, Öl und Aquarell auch, Druckgrafik, Radierungen, Malerei mit verschiedenen Materialien, kreative Fotografie und eben Skulpturen. Wie in den vergangenen Jahren sind neben Künstlern, die ihr Ausstellungsdebüt feiern, ein paar Routiniers dabei, die schon seit Jahren auch überregional ihre Werke ausstellen.

Einer von ihnen ist Janine Gilbeau, die ihre Fotografien veredelt. „Ich liebe es, die Fotografie mit der Kunst zu verbinden“, sagt sie, während sie ihre Werke aufhängt. Die 41-Jährige ist extra wegen der Kunstausstellung „Galerie Innenstadt“ nach Rinteln gekommen. Gilbeau hängt gerade ihre Werke in den Räumen der LVM-Versicherungsagentur auf. Heiko Vieth hat der Kunstlehrerin dafür vier seiner Büroräume zur Verfügung gestellt. „Wir haben eine hohe Kundenfrequenz – viele Kunden und Besucher werden die Bilder sehen“, sagt Agenturinhaber Vieth. Die leidenschaftliche Fotografin hat auf ihren Reisen zahlreiche Fotos geschossen. „Ich lasse mich dabei von meiner Umgebung inspirieren“, erklärt Gilbeau. Diese hat sie vergrößert und auf Planen, Leinengewebe oder Tapete drucken lassen. „Die Bilder positioniere ich dann auf einer Leinwand und gestalte um das Foto herum mit Acrylfarben, Kreide und Wachs die Umgebung weiter“, erklärt die Malerin. Während der Geschäftszeiten können sich Besucher die Bilder jeder Zeit anschauen – und kaufen.

Am 11. November werden viele Künstler zwischen 11 Uhr und 14 Uhr in den Läden vor Ort sein und Fragen zu ihren Bildern beantworten. Ausstellungseröffnung ist heute um 18.30 Uhr in der Kundenhalle der Volksbank in Schaumburg, Klosterstraße 30.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare