weather-image
Überraschung am Nikolaustag

„dm“-Markt übergibt Spende an heilpädagogischen Kindergarten

RINTELN. Eine Spende in Höhe von 747,63 Euro hat am Nikolaustag die Filialverantwortliche des „dm“-Marktes in der Nordstadt, Olga Schäfer, an die Leiterin des Heilpädagogischen Kindergartens der Lebenshilfe, Sylvia Nebeling, überreicht.

veröffentlicht am 07.12.2017 um 15:10 Uhr
aktualisiert am 07.12.2017 um 16:00 Uhr

Olga Schäfer von der dm-Filiale (re.) überreichte der Leiterin des Heilpädagogischen Kindergartens der Lebenshilfe, Sylvia Nebeling (links daneben), einen Spendenscheck über 747,63 Euro. Foto: cm
Avatar2

Autor

Claudia Masthoff Reporterin
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

RINTELN. Geradezu liebevoll wurde am Mittwoch die kleine Delegation vom Heilpädagogischen Kindergarten der Lebenshilfe im „dm“-Markt, Einkaufszentrum Nord, empfangen. Ein gedeckter Tisch erwartete die jungen Gäste. Jedes der elf Kindergartenkinder, die mit ihren Betreuerinnen zur Spendenübergabe gekommen waren, wurde mit einem Becher Saft und Keksen bewirtet und erhielt zudem – schließlich war ja Nikolaustag – ein hübsches Filztäschchen mit teils leckerem, teils nützlichem Inhalt.

Die Filialverantwortliche, Olga Schäfer, hatte ganz offensichtlich Freude an der Aufgabe, den Spendenscheck aus der „Giving Friday“-Aktion an die von ihrer Filiale ausgewählten Empfänger zu übergeben. In Anlehnung an die amerikanische Sitte, wo es am Freitag nach Thanksgiving traditionell in vielen Geschäften Rabatte gibt, hatte sich die dm-Drogeriemarktkette entschlossen, genau zu diesem Zeitpunkt eine Aktion für einen guten Zweck zu starten. Fünf Prozent der Tageseinnahmen an diesem Freitag sollten an „gemeinnützige Bildungsprojekte für Kinder und Jugendliche“ gespendet werden. Jeder Kunde, der an diesem Tag einkaufte, unterstützte also indirekt die Idee. „747,63 Euro sind bei uns zusammengekommen“, erklärte Schäfer stolz. Und sie freue sich sehr, diese Summe jetzt an die Einrichtung der Lebenshilfe mit 48 Kindern übergeben zu können. Dankbar nahm Sylvia Nebeling, Leiterin des heilpädagogischen Kindergartens, den Scheck entgegen. „Die Frage, was wir mit dem Geld machen wollen, steht schon auf der Tagesordnung für unser nächstes Teamtreffen“, strahlte Nebe-ling und stellte gleich klar: „Es wird auf jeden Fall ganz direkt den Kindern zugutekommen.“ Ihr schwebe da eine Anschaffung für den Entspannungsbereich oder von hochwertigem Spielmaterial vor.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare