weather-image
20°

Drei Blauhelme sterben bei Angriff auf UN-Truppen in Mali

Bamako (dpa) - Bei einem Angriff auf UN-Friedenstruppen in Mali sind drei Blauhelme getötet worden. Fünf UN-Soldaten seien zudem verletzt worden, teilte die UN-Mission mit. Unbekannte hätten Blauhelme angegriffen, die in der Region Gao im Norden des Landes einen Konvoi beschützten, hieß es. Die Nationalitäten der drei getöteten Soldaten sind nicht bekannt. Die Weiten der Sahara im Norden Malis gelten als Rückzugsgebiet islamistischer Terrorgruppen. Immer wieder kommt es zu Angriffen auf UN-Truppen, malische Soldaten und Zivilisten. Die Bundeswehr beteiligt sich mit rund 900 Soldaten an der UN-Friedensmission.

veröffentlicht am 24.09.2017 um 15:49 Uhr
aktualisiert am 24.09.2017 um 22:15 Uhr

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare