weather-image
17°
VfL Bückeburg, VfR Evesen und FSG Pollhagen in einem Topf / 19. Renault-Matz-Pokal des SV Obernkirchen

Drei Turniersieger in der Todesgruppe

veröffentlicht am 05.01.2017 um 18:00 Uhr

Jan Köpper (gelbes Trikot) strebt mit dem SV Obernkirchen eine gute Platzierung beim eigenen Hallenturnier an. Foto: hga
4292_1_orggross_s-blaumann

Autor

Sebastian Blaumann Redakteur zur Autorenseite

HALLENFUSSBALL. Der SV Obernkirchen bittet an diesem Wochenende zum 19. Renault-Matz-Pokal in die Obernkirchener Kreissporthalle. Es ist die Generalprobe für das Sparkassen-Masters-Finale am 29. Januar an gleicher Stelle. Und die Rollenverteilung ist klar: Acht Teams wollen den beiden Übermannschaften der diesjährigen Hallensaison vom VfL Bückeburg und VfR Evesen den Titel streitig machen.

Doch die Aussichten dafür sehen eher bescheiden aus. Zu dominant trat bislang das Duo bei den Hallenauftritten auf. Der Bezirksligist aus Evesen verbuchte zwei Turniersiege und der Landesligist einen.

Der Renault-Matz-Pokal wird am Sonnabend mit der Gruppe A eröffnet. Dann spielen der SC Rinteln, SV Engern, SG Liekwegen-Sülbeck, FC Juventus Obernkirchen und SV Obernkirchen um das Weiterkommen. Die erste Partie wird um 13.30 Uhr angepfiffen, dann trifft der SVO auf den SV Engern. Die Gruppe B bilden die Turnierfavoriten vom VfL Bückeburg und VfR Evesen. Komplettiert wird die Vorrundengruppe mit dem SC Möllenbeck, FSG Pollhagen-Nordsehl/Lauenhagen und FC Hevesen. Das ist eine Todesgruppe, denn mit dem VfL, VfR und der FSG sind alle Turniersieger der diesjährigen Hallensaison in dieser Gruppe vertreten. Das erste Spiel findet um 16 Uhr statt. Der FC Hevesen prüft dabei den VfR Evesen.

SVO-Torjäger Julian Talat steht vor einem Wechsel zum Oberligisten 1. FC Wunstorf. Foto: seb
  • SVO-Torjäger Julian Talat steht vor einem Wechsel zum Oberligisten 1. FC Wunstorf. Foto: seb

Die jeweiligen Gruppenersten und -zweiten sowie der beste Gruppendritte qualifizieren sich für die Endrunde am Sonntag. Die Finalrunde beginnt ab 14.30 Uhr, die Siegerehrung ist für 17 Uhr vorgesehen. Der Gewinner erhält 11,2 Punkte für die Masterswertung. Der Zweitplatzierte bekommt 8,4 Punkte, der Dritte 5,6 Zähler und der Vierte noch 2,8 Punkte.

Der Gastgeber wusste bislang in der Halle nicht zu überzeugen. „Es wird Zeit, dass wir endlich mal punkten, sonst wird es schwer, die Endrunde zu erreichen“, stellt SVO-Trainer Oliver Nerge klar. Der Obernkirchener Coach kann nicht in Bestbesetzung antreten. Johannes Klose fehlt und auch Torjäger Julian Talat fällt mit einer Zerrung aus. Der SVO wird wohl im Kampf gegen den Abstieg komplett auf Talat verzichten müssen. Der begabte Stürmer steht kurz vor einem Wechsel in die Oberliga zum 1. FC Wunstorf. Nerge hat mit Ali und Muhammed Yel zwei Hallenkünstler aus der Reservemannschaft reaktiviert. „Wir wollen auf alle Fälle den Finaltag erreichen und dann schauen, was geht“, erklärt Nerge. Aber auch der SC Rinteln, SV Engern und die FSG Pollhagen wollen die Punkteränge belegen.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare