weather-image
Awo lädt zum „Kunstbazar“

Einkaufen für den guten Zweck

BÜCKEBURG. Eine tolle Gelegenheit, sich für Weihnachtsgeschenke inspirieren zu lassen und natürlich auch einzukaufen, ist der „Kunstbazar“ der Arbeiterwohlfahrt in der Landfrauenschule am Sonntag, 12. November. 29 heimische Künstlerinnen und Künstler bauen in diesem Jahr ihre Stände auf.

veröffentlicht am 08.11.2017 um 13:03 Uhr

Gudrun Wolter (Frauenhaus, v. r.), Anna Wilczewski (Landfrauenschule) und Heidemarie Hanauske (Awo) sind sich einig: Ein Besuch des „Kunstbasars“ lohnt. Foto: pr
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Unter anderem gibt es Holzarbeiten, Keramik, verschiedene Schmuckarten, Bilder, Blaudruck, Taschen aus Textilgarn und vieles mehr.

Die Veranstaltung hat seit vielen Jahren ihren Stammplatz im spätherbstlichen Terminkalender vieler Schaumburger. In dem einmaligen Ambiente und der tollen Atmosphäre der Landfrauenschule können die Aussteller ihre Waren stilvoll präsentieren. Doch damit nicht genug: „little jazz“ sorgt für angenehme Unterhaltung in der Cafeteria, in der ein großes Kuchenbuffet zum Schlemmen einlädt.

Die Aussteller spenden wieder 20 Prozent ihrer Einnahmen zweckgebunden für das Frauenhaus in Stadthagen. Davon können dort Dinge angeschafft werden, die durch den normalen Etat nicht abgedeckt sind wie zum Beispiel pädagogisches Kinderspielzeug. Im Schaumburger Frauenhaus finden nicht nur Frauen als Opfer häuslicher Gewalt Zuflucht, sondern auch deren Kinder. In diesem Jahr besteht die Einrichtung 30 Jahre.

Der „Kunstbazar“ findet am Sonntag, 12. November, von 11 bis 17 Uhr in der Landfrauenschule Bückeburg, Jetenburger Straße 11, statt.red

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare