weather-image
20°

Erdbeben bei Atomtestgelände in Nordkorea

Seoul (dpa) - Fast drei Wochen nach dem weltweit verurteilten Atomwaffentest durch Nordkorea hat in der Nähe des Testgeländes ein leichtes Erdbeben für Aufregung gesorgt. Südkoreanische Experten erklärten am Samstag, es habe sich wohl um ein «natürliches Beben» und keinen Atomtest gehandelt. Die norwegische Erdbebenwarte Norsar sagte ebenfalls, die bisher ausgewerteten seismischen Signale sprächen eher für ein Nachbeben oder Felseinsturz als Folge des Tests vom 3. September. Die japanische Regierung verzichtete auf die Einberufung einer Krisensitzung.

veröffentlicht am 23.09.2017 um 17:46 Uhr
aktualisiert am 24.09.2017 um 03:00 Uhr

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare