weather-image
17°
30 Einbrüche in Rinteln und Auetal verübt

Ermittlungserfolg der Polizei: Einbrecherbande dingfest gemacht

RINTELN/AUETAL. Einen beachtlichen Ermittlungserfolg kann die Polizei verzeichnen. Eine Tätergruppe, der 30 Wohnungseinbrüche in Rinteln und Auetal zugeschrieben werden, konnte jetzt dingfest gemacht werden.

veröffentlicht am 02.03.2018 um 14:36 Uhr

270_0900_83583_Blaulicht.jpg

RINTELN/AUETAL. Wohnungseinbruchdiebstahl und Tageswohnungseinbrüche sind eigentlich im Polizeideutsch „Aufklärungsungünstige Delikte“. Doch akribische Spurenarbeit und ein wenig Glück verhalfen jetzt einer über das Polizeikommissariat Rinteln hinaus aktiven Ermittlungsgruppe zu einem beachtlichen Schlag gegen eine Einbrecherbande.

Insgesamt konnten so den Tätern alleine in den Rintelner Ortsteilen Steinbergen, Krankenhagen, Möllenbeck, Uchtdorf und Exten sowie im Auetal nicht weniger als 30 Einbrüche in Wohnhäuser zugeschrieben werden. Dabei entstand nach Angaben der Polizei ein Gesamtschaden in sechsstelliger Höhe. Die Tätergruppierung war einer Pressemitteilung der Polizei zufolge auch schon einer Sondereinheit in Hannover aufgefallen, und dort war man ihnen auf der Spur.

Nach frischer Tat in Krankenhagen konnten die Täter dann durch Ermittler in Hannover festgenommen werden. Dabei konnte auch Diebesgut des aktuellen Einbruchs beschlagnahmt werden. Die Fälle werden jetzt im Polizeikommissariat Rinteln in engem Kontakt mit einer Schaumburger Ermittlungsgruppe und der Dienststelle in Hannover aufgearbeitet. Die Täter sitzen in Untersuchungshaft in der Haftanstalt in Sehnde.red

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare