weather-image
1. TR-Sport-Cup in der Obernkirchener Kreissporthalle

FC Hevesen eröffnet Masters-Serie

OBERNKIRCHEN. Am Samstag startet in Obernkirchen der Reigen an Qualifikationsturnieren zum Sparkassen-Hallenmasters!

veröffentlicht am 07.12.2017 um 17:32 Uhr

Masters-Titelverteidiger VfL Bückeburg, auf dem Foto mit Tim Buchwald (links), startet beim Auftakt der Turnierserie. Auch der SC Auetal ist in Obernkirchen dabei. Foto: hga
257861_1_orggross_klaefker_120x160

Autor

Uwe Kläfker Redakteur Sport zur Autorenseite

OBERNKIRCHEN. Nach langen Wochen an Unbeständigkeit und wetterbedingten Spielausfällen hat der Schaumburger Fußball wieder eine verlässliche Größe: Am Samstag startet in Obernkirchen der Reigen an Qualifikationsturnieren zum Sparkassen-Hallenmasters, das am Sonntag, 28. Januar, stattfindet.

Zum Auftakt hat der FC Hevesen über zwei Tage in die Obernkirchner Kreissporthalle Am Kammweg eingeladen. In drei Gruppen spielen 15 Teams um den Titel beim 1. TR-Sport-Cup. „Unsere Sponsoren haben dieses Turnier überhaupt erst ermöglicht“, freut sich Organisator Lars Deppe.

Die drei Gruppen setzen sich folgt zusammen: Gruppe A: TuS Niedernwöhren, FC Hevesen, SG Flegessen/Süntel, TuS Südhorsten, SV Obernkirchen. Gruppe B: TSV Steinbergen, SV Victoria Sachsenhagen, FSG Pollhagen-Nordsehl-Lauenhagen, VfL Bückeburg, SV Engern. Gruppe C: SC Auetal, FC Stadthagen, TSV Eintracht Exten, TSV Ahnsen, VfR Evesen.

Das erste Spiel bestreiten am Sonnabend um 12.30 Uhr der Bezirksligist SV Obernkirchen und der TuS Südhorsten aus der 1. Kreisklasse. Die Gruppe B beginnt ihre Vorrundenspiele um 14.45 Uhr mit der Begegnung des Masters Titelverteidigers VfL Bückeburg (Landesliga) gegen den Kreisligisten TSV Steinbergen. Ab 17 Uhr geht es dann mit der Gruppe C und einem Kreisliga-Duell zwischen dem SC Auetal und dem TSV Eintracht Exten weiter.

Am Sonntag findet ab 13 Uhr die Endrunde in zwei Gruppen statt. Jeweils der Erste und Zweite der drei Vorrundengruppen sowie die zwei besten Gruppendritten sind qualifiziert. Die beiden besten Mannschaften jeder Gruppe bestreiten die Halbfinalspiele (ab 16 Uhr). Das Finale ist für 16.45 Uhr angesetzt. In der Vorrunde wird über elf, in der Endrunde über 13 MInuten gespielt.

Neben Qualfikationspunkten zum Hallenmasters (11,6/8,7/5,8/2,9) vergibt der Veranstalter Geld- und Sachpreise im Wert von 1200 Euro. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare