weather-image
20°
Übungs-Pkw brennt aus

Feueralarm bei der Feuerwehr

BÜCKEBURG. Die Feuerwehrleute staunten nicht schlecht, als sie in der Nacht zum Montag aufs eigene Gelände ausrücken mussten. Dort stand ein Pkw, an dem sie zuvor die Rettung eingeklemmter Personen geübt hatten, in Flammen. Auch eine Hecke brannte.

veröffentlicht am 19.06.2017 um 16:25 Uhr
aktualisiert am 19.06.2017 um 17:50 Uhr

Einsatz am Gerätehaus: Ein Übungsfahrzeug stand in Flammen und musste abgelöscht werden. Foto: Feuerwehr
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

BÜCKEBURG. Als Montagmorgen um 2.44 Uhr die digitalen Meldeempfänger alarmierten, schauten die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Feuerwehr recht verdutzt. Ursache war nicht die nachtschlafende Zeit oder die Alarmmeldung „Feuer Pkw“, sondern die Einsatzadresse: Röntgenstraße 60. Dort steht das Feuerwehrhaus! Voller Ungewissheit und Sorge machten sich die Feuerwehrleute auf den Weg, bereits von Weitem war der Feuerschein sichtbar.

Bei Ankunft am Feuerwehrhaus stellten die Feuerwehrleute fest, dass ein Übungs-Pkw auf dem Hof in Vollbrand stand. Das Fahrzeug hatten sie in den vergangenen Wochen während des Übungsdienstes zerlegt, um das Vorgehen bei Verkehrsunfällen zu trainieren. Es sollte jetzt der Entsorgung zugeführt werden. Nachdem sich die Brandschützer mit ihrer persönlichen Schutzausrüstung ausgerüstet hatten, fuhren sie die Tanklöschfahrzeuge auf den Feuerwehrhof. Aufgrund der ungewöhnlich kurzen Distanz zog es der überwiegende Teil der 14 Einsatzkräfte vor, die Einsatzstelle zu Fuß zu erreichen.

Ein Feuerwehrmann unter Atemschutz löschte mit der Schnellangriffseinrichtung das Fahrzeugwrack sowie die benachbarte Hecke ab. Im Anschluss wurde die Einsatzstelle mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Nach 45 Minuten war der Einsatz beendet.red

Der Wagen war in den vergangenen Wochen zerlegt worden, um die Rettung eingeklemmter Personen zu üben. Foto: Feuerwehr
  • Der Wagen war in den vergangenen Wochen zerlegt worden, um die Rettung eingeklemmter Personen zu üben. Foto: Feuerwehr
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare