weather-image
25°
„Bühnensommer“ endet mit musikalischem Ausflug in die Swing-Ära / Positive Bilanz gezogen

„Früher haben wir zu diesen Stücken getanzt“

Bückeburg (mig). Mit einem fulminanten Konzert der Bigband „FFB“ hat sich der „Bühnensommer“ nach drei Veranstaltungen aus Bückeburg verabschiedet. Dem Publikum gefiel die beswingte Musik sichtlich. „Da kriegt man richtig Lust zu tanzen“, meinte etwa die 76-jährige Erna Gehrke.

veröffentlicht am 31.08.2012 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 19:41 Uhr

270_008_5784203_bmarktplatzf4_3108.jpg

Die Ferien neigen sich ihrem Ende zu und gleiches gilt für den „Bühnensommer“ in Bückeburg. Drei Veranstaltungen hatte der „Ferienspaß für Erwachsene“ zu bieten, darunter ein Theaterstück vom tjc „chamäleon“ Wittenberg und einen musikalischen Aperitif von „Filou“. Dem Publikum gefiel es – und auch der Vorsitzende des Kulturausschusses, Albert Brüggemann, zog ein rundum positives Fazit. „Ich bin sehr zufrieden. Die Mischung aus Unterhaltung und Anspruchsvollem ist gut angekommen.“ Ob es im nächsten Jahr zu einer Neuauflage kommt, steht zwar noch nicht fest, Brüggemann zeigte sich aber aufgeschlossen: „Wenn mir jemand die Garantie geben würde, dass wir so ein gutes Wetter wie heute haben, dann müssten wir mit dem Klammerbeutel gepudert sein, es nicht wieder zu machen.“

Als Werbung für eine Fortsetzung entpuppte sich auch der Auftritt der Bigband „FFB“ aus Barsinghausen. Die Musiker ließen die Posaunen knarzen und die Trompeten winseln, bis an den Tischen mitgewippt wurde. Nicht nur Zuhörerin Erna Gehrke fühlte sich an diesem Abend direkt in die Ära des Swing zurückversetzt: „Früher haben wir zu diesen Stücken getanzt.“ Musik von Glenn Miller („String of Pearls“) oder Benny Goodman („Let’s dance“) rundete das Programm ab. Kurz: Das war ein Auftritt nach Maß. Richtig ab ging es beim Klassiker „In the mood“, den Stephan Winkelhake, in Bückeburg kein Unbekannter, für ein waghalsiges Synthie-Solo nutzte. Zum Schluss wurde das Ensemble für seinen genialen Sound mit viel Applaus belohnt. Einziger Wermutstropfen: Mit dieser Veranstaltung ist der Bühnensommer endgültig zu Ende.

270_008_5784200_bmarktplatzf1_3108.jpg

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare