weather-image
13°
Kita Bodelschwingh-Haus erhält 1000 Euro für Spielplatzerweiterung

„Große“ Adventsfeier und Spende

BÜCKEBURG. Die Kindertagesstätte Bodelschwingh-Haus hat ihre erste „große“ Adventsfeier veranstaltet. Die Feier ging im benachbarten Martin-Luther-Haus über die Bühne.

veröffentlicht am 29.12.2017 um 11:28 Uhr
aktualisiert am 29.12.2017 um 16:30 Uhr

Claudia Tölke (links) und Rainer Diekmann (rechts) nehmen die Spende von Sina und Dennis Roloff in Empfang. Foto: bus
bus-neu

Autor

Herbert Busch Reporter
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Wir betreuen derzeit 87 Mädchen und Jungen, da wäre es bei uns ein wenig eng geworden“, erläuterte Kita-Leiterin Claudia Tölke den Umzug.

Das Haus hatte im August dieses Jahres eine organisatorische Neuausrichtung erfahren. Zuvor war hier mehr als zehn Jahre lang eine Gemeinschaftseinrichtung zu finden, die sowohl heilpädagogische Gruppen als auch Regelgruppen beherbergte. Für die Leitung der heilpädagogischen Abteilung hatte die Paritätische Lebenshilfe Schaumburg-Weserbergland (früher Lebenshilfe Stadthagen) verantwortlich gezeichnet. Im Anschluss an deren Rückzug übernahm die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Bückeburg die Gesamtregie.

Mit der Einrichtung von zwei neuen Gruppen und der Verdoppelung der Zahl der betreuten Kinder ging auch eine Verdoppelung der Mitarbeiterzahl einher. „Ich bin immer noch begeistert, wie problemlos alles funktioniert“, gab Tölke gegenüber den zahlreichen Besuchern der Feier zu verstehen. „Es klappt alles wunderbar.“ Im Mittelpunkt der Zusammenkunft stand ein von den „Schulstürmern“, Mädchen und Jungen, die demnächst in die Grundschule gehen, aufgeführtes Krippenspiel und eine von Pastor Rainer Diekmann gehaltene kurze Andacht. Darüber hinaus erlebte das Fest eine Spendenüberreichung von Sina und Dennis Roloff. Sina Roloff, die im Bodelschwingh-Haus als Elternvertreterin engagiert ist, und ihr Ehemann stellten der Einrichtung 1000 Euro zur Verfügung. Das Geld soll bei der Erweiterung des Spielplatzes Verwendung finden.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare