weather-image
16. Volksbank-Hallencup des SC Rinteln vom 5. bis 7. Januar in der Rintelner Kreissporthalle

Großes Hallenspektakel

veröffentlicht am 02.01.2018 um 15:46 Uhr

Vereinsmanager Rolf Schmidt (links) und Marktbereichsleiter Ansgar Haverkamp (rechts) von der Volksbank in Schaumburg freuen sich mit den G-Junioren-Kickern auf den 16. Volksbank-Hallencup des SC Rinteln. Foto: seb
4292_1_orggross_s-blaumann

Autor

Sebastian Blaumann Redakteur Sport zur Autorenseite

RINTELN. Es ist mittlerweile gute Tradition, dass der SC Rinteln gleich im neuen Jahr das erste Wochenende nutzt, um für die Jugendfußballer ein großes Hallenspektakel zu organisieren. Der 16. Volksbank-Hallencup findet vom 5. bis 7. Januar in der Rintelner Kreissporthalle statt. Und seit der ersten Veranstaltung sitzt die Volksbank in Schaumburg als Hauptsponsor mit im Boot. „Man kann sehen und fühlen, dass die Verbindung zwischen dem SC Rinteln und der Volksbank richtig gut ist. Ich kann mich für die langjährige Unterstützung nur bedanken“, freut sich SCR-Vereinsmanager Rolf Schmidt über den Zuspruch der Volksbank.

Erst Mitte Oktober ist der SC Rinteln in die Turnierwerbung gegangen. „Die Resonanz in den Tagen darauf war überwältigend. Nach vier Tagen waren drei Turniere bereits ausgebucht, ein Turnier war zu 140 Prozent überbucht“, berichtet Schmidt. Für die acht Turniere in den verschiedenen Altersklassen haben sich 88 Teams mit rund 900 Kindern und Jugendlichen aus 45 Vereinen für den Volksbank-Hallencup angemeldet. „Damit sind unsere Kapazitäten ausgereizt, mehr Mannschaften bekommen wir nicht unter“, verrät Schmidt.

Gegenüber den Vorjahren gibt es eine wichtige Änderung. Diesmal wird es kein Turnier für die A-Junioren geben. „Dafür gibt es einen einfachen Grund: Wir sind gezwungen, wirtschaftlich zu denken“, erklärt der Rintelner Cheforganisator. Da der SCR über keine F-II-Juniorenmannschaft verfügt, findet in dieser Altersklasse auch kein Turnier statt. „Wir haben aber dafür die Anzahl der Mannschaften auf zwölf Teams je Altersklasse erweitert“, ergänzt Schmidt.

Der SC Rinteln setzt bei dieser Veranstaltung erneut auf einen Online-Spielplan. Für jedes Turnier wird vor Beginn ein QR-Code veröffentlicht. „Damit können sich alle Trainer, Spieler und Besucher den Spielplan sowie aktuelle Ergebnisse und Tabellenstände direkt auf ihr Smartphone holen. Das ist für die Turnierleitung eine erhebliche Vereinfachung“, erklärt Schmidt.

Auch am bewährten System mit den Jungschiedsrichtern wird festgehalten. Die Jugendspieler des SCR werden wieder als Schiedsrichter unter Führung eines Oberschiedsrichters und einer Turnierleitung eingesetzt. „Damit sollen die Jugendlichen und Kinder gleichzeitig lernen, Verantwortung zu übernehmen. Dieses ist für die soziale Entwicklung sehr förderlich“, meint der Rintelner Vereinsmanager. Leider gebe es aber immer wieder Eltern auf der Tribüne und auch Trainer, die die jungen Schiedsrichter verbal anmachen würden, weil sie es anders gesehen haben, so Schmidt. „Aber wir werden diesen Weg fortsetzen und unseren Jugendspielern weiter diese Verantwortung übergeben“, unterstreicht Schmidt.

Durch die Mithilfe vieler Eltern ist für das leibliche Wohl der Gäste und Kicker bestens gesorgt. Der Eintritt zu den einzelnen Turnieren ist frei.

Information

Freitag, 5. Januar, ab 16 Uhr: Turniere für B- und C-Jugendmannschaften.

Sonnabend, 6. Januar, ab 9 Uhr: Turnier für die G-Junioren; ab 13 Uhr: Turnier für die D-II-Junioren; ab 16.30 Uhr: Turnier für die D-I-Junioren.

Sonntag, 7. Januar, ab 9 Uhr: Turnier für die F-I-Junioren; ab 12.45 Uhr: Turnier für die E-II-Junioren; ab 16 Uhr: Turnier für die E-I-Junioren.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare