weather-image
19°
Jugendfußball: VfL-C-Junioren gewinnen den VGH-SHG-Cup / 2:0-Finalerfolg gegen den TSV Klein Berkel/Wangelist

Heimsieg für den Bückeburger Nachwuchs

veröffentlicht am 22.01.2017 um 20:44 Uhr

Die C-Junioren des VfL Bückeburg (grünes Trikot) dominierten das eigene Turnier und gewannen den VGH-SHG-Cup. Foto: hga

Autor:

Heinz-Gerd Arning

BÜCKEBURG. Die Hausherren sind der Chef im eigenen Haus gewesen. Die Landesliga-C-Junioren des VfL Bückeburg haben das eigene Hallenfußball-Turnier um den 14. VGH-SHG-Cup gewonnen. Der Gastgeber setzte sich im Finale mit 2:0 gegen den TSV Klein Berkel/Wangelist durch.

Auch die zweite Mannschaft des Gastgebers schaffte es auf das Siegertreppchen. Im Spiel um Platz drei setzte sich der VfL Bückeburg II mit 1:0 gegen den SV Kutenhausen-Todtenhausen durch. Zum besten Torwart wurde Kevin Neubauer (TSV Klein Berkel/Wangelist) gewählt. Der beste Torschütze wurde per Neunmeterschießen ermittelt. Luca Bekemeier (SV Kutenhausen/Todtenhausen) und Tom Vauth (VfL Bückeburg) hatten je sieben Tore erzielt. Bekemeier behielt im Entscheidungsschießen mit 4:3 die Oberhand und nahm die Ehrung als bester Torjäger entgegen.

„Läuft ganz gut, alles entspannt“, freute sich Falko Rohrbach, Jugendleiter/Fußball beim VfL Bückeburg. Die Spiele verliefen fair, die Zuschauer, Spieler und Trainer fanden ein von Uwe Gaßmann gewohnt gut organisiertes Turnier vor. Gaßmann freute sich dabei nicht nur über viele positive Rückmeldungen. „Es war ein richtig faires Turnier, keine Unsportlichkeiten“, erklärte der Jugendleiter.

Der Turniersieger dominierte das Turnier. Ohne Niederlage und Gegentor zog Bückeburg in der Vorrunden-Gruppe eins seine Kreise, Kutenhausen qualifizierte sich als Gruppenzweiter für die Halbfinalspiele. Dem späteren Zweiten vom TSV Klein Berkel gelang der Gruppensieg in der Gruppe zwei vor dem VfL Bückeburg II. So kam es im ersten Halbfinale zu einem vereinsinternem Duell zwischen Bückeburg I und Bückeburg II. Geschenke gab es nicht, die zweite Mannschaft des Veranstalters musste sich mit 0:4 geschlagen geben. Im zweiten Halbfinale ging es knapper zu, Klein Berkel erreichte das Finale durch einen 2:1-Sieg über Kutenhausen.

Die JSG Samtg. Niedernwöhren/Enzen sicherte sich den fünften Platz durch ein 5:3 nach Neunmeterschießen gegen die JSG Tündern/Hilligsfeld/Afferde. Das Spiel um Platz sieben entschied der FC Stadthagen mit 5:4 gegen die JSG Süd-Weser für sich. Der SC Rinteln und der FC Stadthagen II schieden nach der Gruppenphase aus.

Die Vorrundenergebnisse: VfL Bückeburg – SV Kutenhausen/Todtenhausen 5:0, VfL Bückeburg II – FC Stadthagen 1:1, JSG Süd-Weser – JSG Samtg. Niedernwöhren/Enzen 2:4, SC Rinteln – JSG Tündern/Hilligsfeld/Afferde 1:1, Bückeburg – FC Stadthagen II 6:0, Bückeburg II – TSV Klein Berkel/Wangelist 1:5, JSG Samtg. – Kutenhausen 0:1, Tündern - Stadthagen 3:1, Stadthagen II – Süd-Weser 1:4, Klein Berkel – SC Rinteln 4:0, JSG Samtg. – Bückeburg 0:3, Tündern – Bückeburg II 1:6, Kutenhausen – Süd-Weser 7:0, Stadthagen – Rinteln 1:0, Stadthagen II – JSG Samtg. 1:2, Klein Berkel – Tündern 1:1, Süd-Weser – Bückeburg 0:2, Rinteln – Bückeburg II 0:4, Kutenhausen – Stadthagen II 5:0, Stadthagen – Klein Berkel 1:4.

Die Tabellen: Gruppe 1: 1. VfL Bückeburg 16:0-Tore/12 Punkte, 2. SV Kutenhausen-Todtenhausen 13:5/9, 3. JSG Samtg. Niedernwöhren/Enzen 6:7/6, 4. JSG Süd-Weser 6:14/3, 5. FC Stadthagen II 2:17/0. Gruppe 2: 1. TSV Klein Berkel/Wangelist 14:3/10, 2. VfL Bückeburg II 12:7/7, 3. JSG Tündern/Hilligsfeld/Afferde 6:9/5, 4. FC Stadthagen 4:8/4, 5. SC Rinteln 1:10/1.

Spiel um Platz 7: JSG Süd-Weser – FC Stadthagen 4:5. Halbfinale: VfL Bückeburg – VfL Bückeburg II 4:0, TSV Klein Berkel/Wangelist – SV Kutenhausen/Todtenhausen 2:1. Spiel um Platz 5: JSG Samtg. Niedernwöhren/Enzen – JSG Tündern/Hilligsfeld/Afferde 5:3 nach Neunmeterschießen. Spiel um Platz 3: VfL Bückeburg II – SV Kutenhausen-Todtenhausen 1:0. Finale: VfL Bückeburg – TSV Klein Berkel/Wangelist 2:0.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare