weather-image
25°
Größeres Sortiment übersichtlicher

Im neuen Aldi Smoothies und Salate zum sofortigen Verzehr

BÜCKEBURG. Der neu eröffnete Aldi-Markt im Gewerbegebiet Kreuzbreite hat viel Neues zu bieten. So gibt es in einem „Convenience-Regal“ Produkte für den kleinen Hunger zwischendurch. Dort stehen Smoothies, vorgeschnittene Salate, kühle Getränke und „frische Fertiggerichte“ bereit zum Verzehr.

veröffentlicht am 11.08.2017 um 16:48 Uhr

Am Eröffnungstag waren im neuen Aldi mehrere Probierstände aufgebaut, an denen die Kunden unter anderem frisches Obst kosten konnten. Foto: wk
Michael_Werk

Autor

Michael Werk Reporter zur Autorenseite
Weiterlesen mit Ihrem Digital-Abonnement
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

BÜCKEBURG. Nach sechsmonatiger Bauzeit ist am Freitag der neue Aldi-Markt in der Kreuzbreite 19 eröffnet worden. Auf rund 1000 Quadratmetern Verkaufsfläche bietet der Discounter ein erweitertes Warenangebot, das zudem entsprechend dem neuen Ladenkonzept des Konzerns präsentiert wird.

Dies sieht unter anderem so aus, dass den „Frischesortimenten“ Obst und Gemüse, Backwaren sowie Fleisch und Fisch mehr Platz eingeräumt ist. So finden die Kunden gleich hinter dem Eingang eine Backstation mit mehr als 30 Brot- und Backwarensorten vor, wobei nun auch eine Brotschneidemaschine vorhanden ist, die von den Kunden genutzt werden kann.

Neu gestaltet ist die Obst- und Gemüseabteilung, die laut einer Presseinformation von Aldi Nord das „Herzstück des Marktes“ bildet: Bis zu 100 saisonale und regionale Obst- und Gemüsesorten umfasst dieses Warenangebot.

Modern: der neue Aldi-Markt im Bückeburger Gewerbegebiet Kreuzbreite. Foto: wk
  • Modern: der neue Aldi-Markt im Bückeburger Gewerbegebiet Kreuzbreite. Foto: wk

Kunden, die einen „schnellen Snack“ suchen, können überdies in einem „Convenience-Regal“ fündig werden. Dort stehen Smoothies, vorgeschnittene Salate, kühle Getränke und „frische Fertiggerichte“ bereit zum Verzehr. Fleisch- und Fischprodukte werden an anderer Stelle des Marktes in modernen Kühlwandregalen vorgehalten.

Insgesamt ist der mit einer größeren Fensterfront, breiteren Gängen und einer übersichtlicheren Warenpräsentation aufwartende neue Aldi-Markt freundlicher gestaltet als dessen Vorgänger.

Laut Aldi Nord verfolgt das Unternehmen seit einigen Jahren eine neue Strategie, die sowohl die Modernisierung sämtlicher Filialen als auch die Weiterentwicklung des Sortiments betrifft. Demnach wird das Eigenmarken-Sortiment kontinuierlich um neue Artikel wie beispielsweise Bio- und Fairtrade-Produkte oder vegetarische und vegane Produkte erweitert.

Geöffnet hat der Aldi-Markt montags bis samstags von 8 bis 20 Uhr.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare