weather-image
19°
Geld gestohlen / Ermittler bitten um Hinweise

In Haus eingeschlichen – Polizei fahndet nach zwei Frauen

FISCHBECK. Nach einem Diebstahl, der sich in einem Wohnhaus an der Märkischen Straße in Fischbeck ereignet hat, fahndet die Polizei nach zwei Frauen, die nach Meinung des Opfers südländisch aussehen. Sie stehen im Verdacht, sich am helllichten Tag in das Haus des Seniors eingeschlichen und eine Geldbörse gestohlen zu haben.

veröffentlicht am 03.08.2017 um 14:59 Uhr

Foto: Pixabay
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite

Der 76-Jährige hatte am Mittwochnachmittag gegen 15.30 Uhr im Garten gearbeitet. Deshalb war die Kellertür zu diesem Zeitpunkt nicht verschlossen. Die Ermittler gehen davon aus, dass dieser Umstand ausgenutzt wurde. Während der Rentner draußen für Ordnung sorgte, sahen sich Eindringlinge in seinem Einfamilienhaus um.

Als der Fischbecker wenig später hineinging, nahm er seltsame Geräusche wahr. Dann hörte er, wie die Haustür ins Schloss fiel. Er bemerkte schon nach kurzer Zeit, dass sein Portemonnaie weg war. Der Senior lief nach draußen auf die Straße und folgte zwei Frauen, die er dann auch ansprach. Die Fußgängerinnen stritten ab, im Haus gewesen zu sein. Sie gaben vor, auf der Suche nach einem Hund namens „Susi“ zu sein.

Die Tatverdächtigen sind 25 bis 45 Jahre alt und haben schwarze schulterlange Haare. Sie sprachen gut Deutsch. Eine Frau trug ein gelbes, die andere ein schwarzes T-Shirt. Die mit dem gelben Shirt hatte sich eine Bauchtasche umgeschnallt. Eine nach dem Notruf des Mannes sofort eingeleitete Fahndung, an der mehrere Streifenwagen beteiligt waren, verlief erfolglos.

Hinweise nimmt die Polizeistation in Hessisch Oldendorf (Tel. 05152/947490) entgegen.

Die Ermittler raten, Türen oder Fenster nicht unverschlossen oder sogar geöffnet zu lassen, wenn man das Haus nicht ständig unter Beobachtung hat. „Diebe erkennen solche Gelegenheiten sofort und nutzen diese Schlupflöcher, um erfolgreiche Beutezüge durchzuführen. Diese dauern in der Regel nur wenige Minuten. Der Diebstahl wird häufig erst bemerkt, wenn man seine Geldbörse, sein Geld oder seinen Schmuck sucht“, erklärt Petersen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare