weather-image
28°
Anwohner klagenüber Ruhestörung durch Happy Night / Stadt lädt zum Gespräch

"Lärm und Krach bis fünf Uhr früh"

Rinteln (crs). "Ständig klappen die Taxitüren, die jungen Leute unterhalten sich laut auf der Straße, es gibt Lärm und Krach bis fünf Uhr morgens, nicht selten Schlägereien": Schon lange beklagen die Anwohner von Dankerser Straße und Bahnhofstraße die vom Tanzpalast "Happy Night" ausgehenden Ruhestörungen. Jetzt hat Rintelns Ordnungsamtsleiter Heinz-Dieter Edler beide Seiten zum Meinungsaustausch eingeladen.

veröffentlicht am 01.09.2007 um 00:00 Uhr

Die Meinung der Anwohner ist klar: "Wir haben die Nase voll!", sagt ein Rintelner, der namentlich nicht genannt werden möchte - schließlich wolle er sich nicht mit den Disco-Betreibern überwerfen. "Wir wollen uns nicht streiten", hält der Mann den Gesprächstermin daher für eine gute Idee. Denn, so beklagen mehrere Wohnungs- und Geschäftsinhaber: Seit Jahren schon ist die Lebensqualität an Bahnhofstraße und Dankerser Straße merklich beeinträchtigt. Das Fass zum Überlaufen gebracht haben die zusätzlichen Belästigungen durch den erhöhten Lkw-Verkehr wegen der A 2-Baustelle. "Ich kann manchmal meine Kunden kaum am Telefon verstehen", berichtet ein Geschäftsmann von stark vibrierenden Fensterscheiben. Diese Belästigungen wollen offenbar nicht alle Anwohner mehr hinnehmen: Zwei Familien sollen wegen der Lärmbelästigung bereits ausgezogen sein. Beide Themen - das hohe Verkehrsaufkommen und die nächtliche Ruhestörung - sollen am 18. September zur Sprache kommen: Eingeladen sind außer den Anwohnern, Disco- und Bistro-Betreibern auch die Polizei und die Landesbehörde für Straßenbau. Die Anwohner hoffen auf ein konstruktives Gespräch: "So kann es jedenfalls nicht weitergehen."

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare