weather-image
12°
Victoria bezwingt den TSV Hagenburg mit 2:0 / Hendrik Dargel und Patrick Geider treffen

Lauenauer sind vor dem Tor eiskalt

veröffentlicht am 13.08.2017 um 19:52 Uhr

Hagenburgs Torjäger Michael Huntemann (links) hat kein Schussglück: Der Bezirksliga-Absteiger unterliegt dem SV Victoria Lauenau mit 0:2. Foto: hga

Autor:

Heinz-Gerd Arning

LAUENAU. Der Fußball-Kreisligist SV Victoria Lauenau hat die Saisoneröffnung auf eigenem Platz mit 2:0 gegen den Bezirksliga-Absteiger TSV Hagenburg gewonnen.

Die Hagenburger vergaben etliche Großchancen. Das machte der Gastgeber anders, Hendrik Dargel (56.) und Patrick Geider (60.) erzielten die Tore zum ersten Heimsieg. „Wir wussten nicht genau, wo wir stehen, ich war für das erste Saisonspiel mit meiner Mannschaft sehr zufrieden“, meinte SV-Coach Lars Glashagen. Sein Pendant Felix Dyck war sauer. „Wir haben versucht, den Ball ins Tor zu tragen, aber mit Schönspielerei kommt man nicht weit“, kritisierte Dyck zu viele Querpässe und den fehlenden direkten Weg zum Tor. Dafür sei man bitter bestraft worden.

Nach einer Findungsphase zu Spielbeginn hatte Lauenau nach 16 Minuten die erste Großchance. Hendrik Dargel und Patrick Geider tauchten vor TSV-Keeper Daniel Beissner auf, der Torwart spitzelte den Ball gerade noch weg. Auf der anderen Seite musste sich Lauenaus Keeper Pierre Schumacher nach einem Schuss von Oliver Haßlöcher mächtig strecken, um einen Rückstand zu verhindern. Beide Teams hatten ihre Schwächen, die Fehler im Aufbauspiel der Hagenburger sollten sich rächen.

In der zweiten Hälfte begann der Gast stark, hatte Chancen, die Führung lag in der Luft. Dann ein vermeidbarer Ballverlust, Dargel startete erfolgreich zum Konter. Minuten später schaltete Geider nach einem Eckball am schnellsten, die TSV-Abwehr leistete beim 2:0 kräftig Hilfestellung. Der Gast öffnete die Abwehr, unter anderem versiebten Rizgar Akad und Michael Huntemann Großchancen.

SVL: Schumacher, Christopher Glashagen, Bayrak (31. Merkert), Geider (69. Bräunig), Rauf, Dargel, Hachfeld, Paetz, Calvin Glashagen, Fischer, Siekmann (87. Worthmann).

TSV: Beissner, S. Trepte (64. Jung), C. Trepte, Aust, Kaygun, Bruns, Haßlöcher (82. Kretschmann), Mun, Huntemann, Akad, Fieberg (70. Blume).

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare