weather-image
24°
Jugendfußball: 2:7-Niederlage für Bückeburger B-Junioren

Lehrstunde vom Spitzenreiter

Die B-Junioren des VfL Bückeburg (grünes Trikot) sind gegen den Tabellenführer chancenlos. Foto: hga

Autor:

Heinz-Gerd Arning

LANDKREIS. Die beiden Fußball-B-Junioren-Mannschaften haben zeitgleich ihre Heimspiele in der Niedersachsen- und Landesliga verloren. Die C-Junioren des VfL Bückeburg haben sich durch einen Auswärtssieg beim JFV RWD auf Platz drei punktgleich mit dem zweiten TSV Havelse in Stellung gebracht.

B-Junioren Niedersachsenliga: VfL Bückeburg – JFV A/O/Heeslingen 2:7 (0:3). Der Tabellenvorletzte überraschte den Ligaprimus in den ersten zehn Minuten mit zwei guten Chancen. Christopher Dath und Miles Sydow vergaben jedoch ihre Chancen, die Strafe folgte in der 11. Minute mit dem 0:1. Ein Pass in die Tiefe gefolgt von einem schnellen Antritt des Angreifers, schon war es passiert. Die Gastgeber kamen nicht richtig in die Zweikämpfe, mussten bis zur Pause zwei weitere Gegentreffer hinnehmen. Im zweiten Spielabschnitt wollte der VfL stärker gegenhalten, kassierte aber schon früh binnen zwei Minuten die Treffer zum 0:5. Miguel Gutsch traf zum 1:5 und 2:6, hatte mit einem Kopfball an den Pfosten Pech. In der Schlussminute erhöhte Heeslingen noch auf 7:2. „Das war eine Demonstration des Tabellenersten gegen den Vorletzten“, sagte VfL-Coach Lars Reuther.

Torfolge: 0:1 Moritz Seiffert (11.), 0:2 Marvin Alidemi (24.), 0:3 Felix Poschmann (33.), 0:4 Dekory Jallow (50.), 0:5 Olivier Fabiszewski (51.), 1:5 Miguel Gutsch (54.), 1:6 Lasse Müffelmann (59.), 2:6 Gutsch (69.), 2:7 Justin Heinbockel (80.+3).

Landesliga: VfL Bückeburg II – TSV Havelse II 1:2 (1:2). Das Endergebnis stand bereits nach 20 Minuten fest. Havelse ging durch zwei schnelle Tore 2:0 in Führung, Bjarne Müller erzielte das 1:2 für den Gastgeber. Auf dem schwer bespielbaren Boden lieferten sich die Kontrahenten viele Zweikämpfe. Im zweiten Durchgang blieb das Spiel temporeich, der VfL war feldüberlegen, verpasste jedoch den verdienten Ausgleich. In der Schlussphase versuchte Havelse, die Führung durch übertriebenes Zeitspiel über die Runden zu bringen. „Am Ende keine Punkte, aber wieder viel gelernt. Die Leistung und der Wille machen Mut für die kommenden Aufgaben“, so VfL-Coach Falko Rohrbach.

Torfolge: 0:1 Emilio Enzi (3.), 0:2 Lazar Grozdanic (16.), 1:2 Bjarne Müller (20.).

C-Junioren Landesliga: JFV RWD – VfL Bückeburg 1:2 (0:1). Der Rasen war, entsprechend der Jahreszeit, tief und schwer bespielbar. Dennoch waren die Gäste überwiegend in Ballbesitz und spielbestimmend. Niklas Fehrmann brachte den VfL-Nachwuchs mit 1:0 in Führung, ohne dass sich daraus im Anschluss eine zählbare Überlegenheit entwickelte. Nach der Halbzeitpause kam der VfL energisch ins Spiel, Fehrmann stellte mit seinem zweiten Treffer das 2:0 her. In der Folge wurde der Gast unkonzentriert und nachlässig, sodass die Partie ausgeglichen verlief. Kurz vor Spielende gelang dem Gastgeber dann noch das 1:2.

Torfolge: 0:1, 0:2 Niklas Fehrmann (17., 42.), 1:2 Daniel Zimmermann (69.).

Bezirksliga: TSV Eystrup – SC Rinteln 1:0 (1:0). Der SCR legte beim Tabellenvierten eine von guter Einstellung und Teamgeist bestimmte Leistung hin. Dennoch musste sich der Gast geschlagen geben, trotz eines Sturmlaufs nach dem frühen 0:1 (13.). „Unfassbar, es war das beste Spiel der Mannschaft unter meiner Leitung“, sagte Coach Stephan Gebauer. Kilian Steinbeck, Sami Ibisi, Mustafa Sharify, Tim Vogt oder Manuele Gagni, es war eine lange Liste von SCR-Spielern, die ihre Möglichkeiten teils kläglich vergaben. Spielerisch war der Tabellenneunte vor allem in Hälfte zwei klar besser.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare