weather-image
Pokalturnen der VT Rinteln / Sieben Mädchen und 18 Jungen sind am Start

Liam Lichte mit höchster Mehrkampfwertung

veröffentlicht am 02.01.2018 um 15:46 Uhr

Die Nachwuchsturner der VT Rinteln präsentieren stolz ihre Pokale und Urkunden. Foto: pr
4292_1_orggross_s-blaumann

Autor

Sebastian Blaumann Redakteur Sport zur Autorenseite

RINTELN. Zum Jahresabschluss finden sich die Turnerinnen und Turner der VT Rinteln traditionell zum Pokalturnen in der Rintelner Kreissporthalle ein. Am Wettkampf nahmen nur die jüngsten Kinder teil. Sieben Mädchen und 18 Jungen kämpften aufopferungsvoll um die begehrten Turnpokale. Kleine Geschenke und Urkunden für jeden Teilnehmer erhöhten zusätzlich die Kampf- und Einsatzbereitschaft der Aktiven. Als Sponsor unterstützte die Volksbank in Schaumburg diese Veranstaltung.

Bei den Mädchen erturnten sich Mailin Riedel und Romy Glöckner jeweils einen Pokal für starke kämpferische Einzelleistungen. In der Mannschaft der Sieben- und Achtjährigen ging der Wettkampf sehr knapp aus. Mit nur zwei Zehntelpunkten Vorsprung siegte Jolina Riedel vor Wilhelmine Wolters. Auf den weiteren Plätzen folgten Katharina Geers, Darleen Boyce und Lea Jeschke.

Aber auch die Jungen boten prima Leistungen. Im Wettkampf 1 (Jungen der Jahrgänge 2011 bis 2013) siegte überlegen Artur Gordasch mit starken 51,30 Punkten. Zur Überraschung der Trainer und Übungsleiter konnte sich der jüngste Turner, Tobias Rüdiger, den 2. Platz sichern. Über den Bronzepokal freute sich Damian Lee Boyce. Die Plätze vier bis sieben gingen an die Turner Luca Jayden Enders, Kristóf Edvárd Török, Romeo Elijah Spiller und Eric Lothar Lotharson.

Im Wettkampf 2 zeigten Danny Schneider und Vadim Gordasch gute Übungen und belegten die Plätze eins und zwei. Bei den neunjährigen Turnern waren schon besondere Schwierigkeiten zu turnen. Besonders gut zurecht kam mit den teilweise sehr schwierigen Übungen Tobias Tschense. Er siegte überlegen vor Aaron Müller, Ben Vauth, Nikita Gordasch und Jascha Braun.

Im Wettkampf der Turner von zehn bis zwölf Jahren erreichte Liam Lichte mit 61,00 Punkten die insgesamt höchste Mehrkampfwertung. Aber auch Leander Wilharm, Julius Marx und Sten Schneider erfreuten die Trainer und Zuschauer mit guten Übungen.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare