weather-image
25°
Immer wieder sonntags!

„Märchensänger“-Kinder am Sonntag schon wieder im Fernsehen

BÜCKEBURG. Welch ein Gütesiegel für die „Schaumburger Märchensänger“: Erst dürfen zwei Solistinnen ans rote Mikrofon beim Liveauftritt fürs Fernsehen – und jetzt sogar der ganze Chor. „Das ist einfach mega“, freut sich Leiterin Jessica Blume auf das Gastspiel bei „Immer wieder sonntags“ (ARD, Sonntag, 10.03 Uhr).

veröffentlicht am 11.08.2017 um 17:41 Uhr

Die Kinder freuen sich schon mächtig auf ihren Auftritt im Fernsehen, wenn es heißt: „Immer wieder sonntags“. Foto: mig
Avatar2

Autor

Michael Grundmeier Reporter
Weiterlesen mit Ihrem Digital-Abonnement
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

BÜCKEBURG.„Wir sind alle total glücklich“, erzählt Kinderchorleiterin Jessica Blume. Dass sie schon wieder einen Auftritt im Fernsehen absolvieren sollen, damit hatte nach den Auftritten von Ophelia und Lili wohl keiner gerechnet. Kaum war die letzte Sendung ausgestrahlt worden, flatterte schon die nächste Anfrage ins Haus. „Könnten Sie nicht ...?“ wollten die TV-Macher von Jessica Blume wissen. Und die war nach Rücksprache mit dem Chor gerne bereit, noch einmal in den Europapark Rust zu reisen.

„Wir sind total glücklich über die Anfrage, das ist ja auch eine Wertschätzung“, macht Blume deutlich. Die Kinder freuten sich „wie Bolle“ auf das Gastspiel im deutschen Fernsehen. „Die sind total aufgeregt und freuen sich auf den Tag im Europapark“, erzählt Blume. Denn dafür haben die kleinen Sängerinnen Gratiskarten bekommen.

Wer jetzt den Eindruck hat, dass sich die „Märchensänger“ bei „Immer wieder sonntags“ die Klinke in die Hand geben, der hat recht. Das ist auch so. Den Anfang machte Ophelia Blume, die die Zuhörer mit ihrer glockenklaren Stimme entzückt und begeistert hat. Einige Wochen nach Ophelia war Lily Say an der Reihe (wir berichteten beide Male). „Die Kinder sind total begeistert von ihren Fahrten wiedergekommen“, erzählt Blume im Gespräch mit unserer Zeitung. Alle Beteiligten seien sehr freundlich gewesen und hätten sich viel Zeit für die Kinder genommen. Moderator Stefan Mross habe sich sehr gut um die Kinder gekümmert. „Es war eine entspannte Atmosphäre im Europapark, trotz der 2000 Zuschauer“, so Blume. Lily und Ophelia seien total locker gewesen. „Sie haben das wirklich richtig super gemacht.“

Diesmal also soll der Kinderchor im Europapark auftreten, allerdings in einer kleinen Besetzung von 32 Sängern. Für mehr sei die Bühne nicht ausgelegt, sagen die Veranstalter. Der Gesangsbeitrag der Kinder wird wieder live erfolgen, einem Playback, wie es bei anderen Teilnehmern zu beobachten ist, würde der Chor niemals zustimmen. Nachdem die Kinder in den letzten Tagen immer wieder geprobt haben, werden sie am Sonntag um 10.03 Uhr bei „Immer wieder sonntags“ zu sehen sein. Zusammen mit Reinhard Horn werden sie das Lied „Kirsche, Kekse und Kakao“ vortragen. Der Kinderchor kennt Horn seit einer gemeinsamen CD-Produktion vor einigen Monaten. „Danach sind dann die ganzen Anfragen gekommen. Wir haben uns nirgends beworben, das Fernsehen ist auf uns zugekommen“, unterstreicht Jessica Blume.

Samstag früh fahren die Kinder um 5 Uhr morgens los, dann gibt es noch eine Probe und später ein bisschen Freizeit. Für den Auftritt haben sich die Kinder zum Teil neu eingekleidet, unter anderem mit roten und blauen Chucks (Turnschuhen), die bei der letzten Probe verteilt wurden. Am Sonntag, 13. August, wird der Chor dann ab 10.03 Uhr in der ARD zu sehen sein.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare