weather-image
12°
Klein-Lkw macht sich selbstständig

Mauer stoppt Irrfahrt

BÜCKEBURG.Weil der Fahrer weder die Handbremse angezogen noch einen Gang eingelegt hatte, rollte ein Klein-Lkw führerlos über den Sablé-Platz. Erst die Hauswand des Hubschraubermuseums stoppte die Irrfahrt. Verletzt wurde niemand.

veröffentlicht am 19.06.2017 um 16:42 Uhr
aktualisiert am 19.06.2017 um 17:50 Uhr

Erst die Hauswand des Hubschraubermuseums stoppte den führerlosen Klein-Transporter. Foto: Polizei
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

BÜCKEBURG. Weil ein 30-jähriger Mindener an seinem Klein-Lkw die Handbremse nicht richtig aktiviert und keinen Gang eingelegt hatte, machte sich Montagmorgen gegen 8.20 Uhr sein Fahrzeug selbstständig und rollte rückwärts von der Trompeterstraße über die Einmündung Sackstraße/Fußgängerzone bis auf den Sablé-Platz. Erst die Hauswand des Hubschraubermuseums stoppte die unbemannte Irrfahrt.

Der Fahrer hielt sich währenddessen in einem Sanitärgeschäft auf und bekam nichts mit. Das Fahrzeug touchierte eine Sandsteinmauer, überfuhr Absperrpoller, prallte gegen einen Straßenbaum und stieß dann schließlich führerlos mit dem Heck gegen die Außenmauer des Hubschraubermuseums .

„Nichts auszudenken, was passiert wäre, wenn das Fahrzeug die abschüssige Straße weiter in Richtung Bahnhofstraße gerollt wäre“, so der Sprecher der Polizei Bückeburg, Matthias Auer. Bei dem Unfall seien keine Personen verletzt oder gefährdet worden. Wie hoch die Schadenssumme ist, lasse derzeit noch nicht genau abschätzen.red

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare