weather-image
18°
Turniere der C-Junioren am 21./22. Januar

Nachwuchs der Bundesliga-Teams in Bückeburg

BÜCKEBURG. Für den am Sonntag, 22. Januar, angesetzten VGH-Cup konnte Turnierkoordinator Uwe Gassmann wieder ein interessantes Teilnehmerfeld mit Nachwuchsmannschaften von Bundesligisten zusammenstellen. Unter anderem mit dabei: Borussia Dortmund, Eintracht Braunschweig, FC St. Pauli, VfL Wolfsburg und Hannover 96.

veröffentlicht am 05.01.2017 um 14:38 Uhr
aktualisiert am 05.01.2017 um 16:10 Uhr

Die Auslosung zum VGH-Cup 2017 während der Sitzung des VfL-Vorstandes mit VGH-Vertretern im Vereinsheim. Foto: pr
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

BÜCKEBURG. Nach den guten Erfahrungen des Vorjahres fand vor wenigen Tagen in den Geschäftsräumen des VfL Bückeburg eine gemeinsame Planungssitzung für die am 21. und 22. Januar stattfindenden VGH-Turniere der C-Junioren statt.

Die an der Vorbereitung beteiligten VfL-Trainer und Jugendleiter freuten sich über die auch für das Jahr 2017 zugesagte Unterstützung durch den anwesenden Vertriebsleiter der Regionaldirektion Hameln der VGH, Stefan Mogwitz, sowie der selbstständigen VGH-Vertreter Jens Everding (Bückeburg), Marco Krey (Stadthagen), Michael Kraus (Helpsen) und Torben Schäfer (Rinteln).

Die Teilnehmer für den am 21. Januar auszutragenden VGH-Schaumburg-Cup stehen aufgrund eines verlegten Hallenspieltages noch nicht endgültig fest und werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben. Für den am Sonntag, 22. Januar, angesetzten VGH-Cup konnte Turnierkoordinator Uwe Gassmann wieder ein interessantes Teilnehmerfeld mit Nachwuchsmannschaften von Bundesligisten zusammenstellen. Darüber hinaus hat sich erstmals der Nachwuchs des tschechischen Vereins Bohemians Prag angekündigt.

Als Höhepunkt der Vorbereitungssitzung wurde zum Ende von den VGH-Vertretern und den Vorstandsmitgliedern die Gruppenauslosung für den VGH-Cup 2017 durchgeführt. Hierbei ergab sich folgende Gruppeneinteilung:

Gruppe 1: Borussia Dortmund, Eintracht Braunschweig, Arminia Bielefeld, KSV Baunatal und VGH Allstars;

Gruppe 2: FC St. Pauli, VfL Wolfsburg, VfL Bückeburg, Hannover 96 und Bohemians Prag.

Vorsitzender Prof. Dr. Uwe Völkening bedankte sich abschließend bei den VGH-Vertretern für ihre Unterstützung dieser im Schaumburger Land einmaligen C-Juniorenveranstaltung und wünschte beiden Turnieren gutes Gelingen.“

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare