weather-image
19°
Symbol für Marktinitiative der Tischler: "Modernisieren jetzt!"

Neue Bank für Landrat gezimmert

Rinteln (wm). Am Donnerstag, 12. Juli, wollen Schaumburger Tischler Landrat Heinz-Gerhard Schöttelndreier eine Bank überreichen - handfestes wie nützliches Sinnbild für die neue Marktinitiative des Tischlerhandwerks, informierte Firmenchef Rüdiger Altfeld aus Rinteln, Mitinitiator dieser Initiative des Handwerks. Unter dem Motto "Notwendige Modernisierung nicht auf die lange Bank schieben" empfiehlt sich das Tischlerhandwerk als idealer Koordinator von Modernisierungsarbeiten in Geschäfts- und Wohnräumen.

veröffentlicht am 27.02.2009 um 08:13 Uhr

Hintergrund der Initiative, erläuterte Altfeld, sei der Strukturwandel im Hochbau - das Investitionsvolumen im Neubau geht zurück, die Ausgaben für Modernisierung steigen. Für das Tischlerhandwerk, betonte Altfeld, der Markt der Zukunft, dadurch ließen sich langfristig Arbeitsplätze sichern, die im schrumpfenden Neubaumarkt wegfallen. Tischler seien durch ihre Fähigkeit, "Raumsituationen zu planen und zu gestalten, dafür prädestiniert, Modernisierungsprojekte unter Einbindung anderer Handwerksleistungen zu organisieren". Das Konzept: Modernisierung zum Festpreis und Fixtermin in bester Qualität. Und es gebe, so Altfeld, einen weiteren Aspekt: Modernisierungsmaßnahmen sind steuerlich absetzbar.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare