weather-image
25°
Rock’n’Roll-Club „Lollipop“: Jugendliche Tänzer trainieren im Röcker Verein für die Deutsche Meisterschaft

Nur auf Kommando: „… und jetzt den Hintern raus!“

Röcke (jyj). Überwiegend Mädchen sitzen im Kreis und unterhalten sich rege, als beim Rock’n’Roll-Club „Lollipop“ im TSC Blau-Gold Röcke das Training beginnt. Doch unter der Anleitung von Trainerin Cornelia Grannemann und Trainer Hartmut Grannemann kommt schnell Bewegung in die jungen Menschen.

veröffentlicht am 25.08.2009 um 23:00 Uhr
aktualisiert am 08.11.2016 um 04:21 Uhr

270_008_4158927_blollipopf.jpg

Seit 21 Jahren trainiert das Ehepaar Tanzinteressierte in den Sparten Rock’n’Roll-Formation und – für gemischte Paare – Rock’n’Roll-Akrobatik, Boogie und Lateinamerikanische Tänze. Früher haben sie in Hannover getanzt und auch an Turnieren teilgenommen. Dann haben sie die Rock’n’Roll-Sparte des Vereins mitgegründet.

Drei Gruppen trainieren jeden Freitag gemeinsam in der Sporthalle der Marienschule. Die Anfänger, die unter der helfenden Hand von Angelina Pörtner Grundschritte und erste Formationen trainieren. Die „Lollipop“-Mädchen und -Jungen im jugendlichen Alter und die „Lollipop Ladys“, junge Frauen und, anders als der Name vermuten lässt, auch einige junge Männer.

Anstrengend erscheint das Training, niemand steht still. Die Jugendlichen springen von einem Bein aufs andere, winken mit den Armen und wirbeln herum. Ständig unter den motivierenden Anleitungen der Trainer: „Fünf … sechs … sieben … acht … linker Arm … rechter Arm … winken … winken … und jetzt den Hintern raus!“, schallt es durch die Halle.

Das Training lohnt sich. 2008 sind die „Lollipop Ladys“ Norddeutsche Meister geworden, 2009 die „Lollipops“ und die „Ladys“ Landesmeister. Am 3. Oktober nehmen Röckes Rock’n’Roller an der Deutschen Meisterschaft in Hameln teil, wo sie sich gegen 50 andere Formationen durchsetzen müssen.

Generalprobe vor den Meisterschaften sollte für die drei Gruppen bei der Langen Nacht der Kultur sein. Nach einer Absage der Organisatoren tanzen sie nun am Sonnabend, 5. September, in Laatzen auf einem Line-Dance-Wettbewerb.

Von den 130 Mitgliedern des Vereins tanzen etwa 80 in der Rock’n’Roll-Sparte. Bei den Jugendlichen tanzen überwiegend Mädchen, nur acht Jungen machen mit. Bei den „Lollipops“ behauptet sich nur ein Junge. Leon ist seit zwei Jahren dabei. Auf die Frage, ob es schwierig sei zwischen all den Mädchen, hat Leon Schöller eine selbstbewusste und knappe Antwort: „Nö!“ „Leon ist unser kleines Brüderchen“, unken zwei junge Tänzerinnen und grinsen übers ganze Gesicht. Was klar macht: Die Mitglieder treffen sich nicht nur zum Tanzen, sondern auch, um Freunde zu sehen und Spaß zu haben.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare