weather-image
Herrenmannschaft TC Bad Eilsen schafft Sprung in die Regionsliga

Ohne Niederlage aufgestiegen

BAD EILSEN. Das kommt nicht alle Tage vor, dass eine Mannschaft eine Klasse dermaßen dominiert. So schaffte das stark verjüngte Herrenteam des des TC Bad Eilsen ungeschlagen den Aufstieg von der Regionsklasse in die Regionsliga. Jüngster Spieler war der erst 13 Jahre alte Maxi Adam.

veröffentlicht am 13.10.2017 um 11:10 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Zufrieden zeigte sich der Club auch mit der jetzt beendeten Vereinsmeisterschaft. 40 Mitglieder stellten sich den Anforderungen in den ausgeschriebenen Klassen. Vereinsmeister der Herren wurde Robin Beuthan, der im Endspiel Markus Senk das Nachsehen gab. Beuthan holte sich zusammen mit Charly Scheffler außerdem den Titel im Herren-Doppel.

Auch in diesem Jahr waren die Vereinsmeisterschaften wieder ein sportlicher Höhepunkt im Leben des heimischen Tennisclubs. Es gab nicht nur viele spannende Auseinandersetzungen, sondern auch sehr viele Zuschauer kamen auf die Anlage im Kurpark, um sich die einzelnen Spiele anzusehen. Zufrieden zeigten sich zudem die Organisatoren Rouven Wolfram und Erwin Sengebusch, dass am Endspieltag „bombiges Wetter“ herrschte. Insgesamt gab es bei den Entscheidungsspielen keine großen Überraschungen. Hier setzten sich die Favoriten durch.

Im Damendoppel gewann das Team Corinna Ulbrich/Frauke Heine gegen Sigrid Kolbe/Celli Wolschke mit 5:7, 6:4 und 6:0. Im Mixed waren Corinna Ulbrich und Claus Adam mit 6:3 und 6:2 gegen Petra Müller und Markus Senk erfolgreich. Die Meisterschaft im Einzel der Herren holte sich Robin Beuthan mit 6:2 und 6:2 gegen Markus Senk. Im Endspiel der Herren-B-Runde setzte sich Luis Franke mit 6:3 und 6:4 gegen Maxi Adam durch. Mit dem Titel des Vereinsmeisters Herrendoppel dürfen sich Robin Beuthan und Charly Scheffler schmücken. Sie setzten sich gegen Markus Kolbe/Rouven Wolfram mit 6:0 und 6:0 durch.

Für eine besondere Überraschung nach den Finalspielen sorgte Vorsitzender Ralf Hauschild. Er ehrte nicht nur die Sieger, sondern hatte zudem ein leckeres Essen, und zwar Schnitzel mit Pfifferlingspfanne, organisiert. Dank zahlreicher Sponsoren war es außerdem möglich, allen Endspielteilnehmern Preise zu überreichen.

Stolz ist der Tennisclub auf die Herrenmannschaft, die in diesem Jahr bei den Punktspielen einen Durchmarsch durch die Regionsklasse hinlegte und im nächsten Jahr in der Regionsliga aufschlägt. Maxi Adam war mit seinen 13 Jahren nicht nur der absolut jüngste Spieler, sondern auch einer der Aktivposten. Die Bad Eilser mit den Spielern Claus und Maxi Adam (Vater und Sohn), Markus Senk, Luis Franke, Robin Schneidewind und Fabian Müller setzten sich in ihrer Gruppe gegen Stadthagen, Meerbeck, Hameln und Rinteln durch.

„Absteigen“ aus der Bezirksliga hieß es dagegen für die Herren 30 des heimischen Clubs. Die Devise dieser Truppe für 2018 lautet „Wiederaufstieg“ aus der Bezirksklasse. Die übrigen Teams des Clubs beendeten die Sommerserie, ohne mit Ab- oder Aufstieg etwas zu tun zu haben.

Da an den Punktspielen im Winter sich keine Mannschaft des TC beteiligt, sind die Blicke bereits auf Frühjahr/Sommer 2018 gerichtet. Hier benötigen besonders die Herren 30 noch einige Mitspieler. Interessenten, die sich vorstellen könnten, mit von der Partie zu sein, sollten sich bei Erwin Sengebusch unter 0173/ 2755554 oder bei Rouven Wolfram unter rouvenwolfram@online.de melden. Auch eine Spielgemeinschaft wäre denkbar, so Sengebusch. möh

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare