weather-image
15°
Klirrende Glasscheiben verraten den Täter

Radelnder Einbrecher sitzt jetzt in U-Haft

Bad Eilsen (thm). Pech für den Einbrecher, dass Glasscheiben laut klirren, wenn man sie einschlägt - diesem Umstand und der Aufmerksamkeit eines Hausbewohners hat ein 52-Jähriger es zu verdanken, dass sein Einbruchsversuch in eine Zahnarztpraxis an der Bahnhofstraße letztlich im Kittchen endete.

veröffentlicht am 27.02.2009 um 08:15 Uhr

Gestern früh gegen fünf Uhr hörte ein Bewohner eines Hauses an der Bahnhofstraße ein klirrendes Geräusch. Als der Mann zum Fenster ging, um nach dem Rechten zu sehen, bemerkte er, dass unten ein Mann weglief. Diesen konnten Polizeibeamte kurz darauf aus einem Gebüsch ziehen und festnehmen. Die Ermittlungen brachten nach Mitteilung der Polizei Bückeburg bislang folgende Erkenntnisse: Der geständige Täter ist 52 Jahre alt und wohnte zuletzt in Bayern. Von der Staatsanwaltschaft Kempten wurde er wegen mehrerer Einbruchdelikte per Haftbefehl gesucht. Er war mit einem Fahrrad unterwegs, das er vor geraumer Zeit in Speyer am Rhein gestohlenhatte. Neben dem gescheiterten Einbruchsversuch in besagte Arztpraxis gehen in der gleichen Tatnacht der Einbruch in die Grundschule Heeßen (Beute: eine Flasche Prosecco) und ein weiterer in die Gaststätte Bürgerstübchen an der Bahnhofstraße auf sein Konto. Inzwischen sitzt der radelnde Einbrecher in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen dauern an.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare