weather-image
Maskierter bedroht Kassiererin mit Schusswaffe und entkommt unerkannt

Raubüberfall auf den Netto-Markt Petzen

BÜCKEBURG. Der Netto-Markt im Bückeburger Ortsteil Petzen ist am Donnerstagabend überfallen worden. Unter Vorhalt einer Waffe forderte ein maskierter Täter von der Kassiererin die Herausgabe von Geld. Er erbeutete Bargeld im mittleren dreistelligen Bereich und flüchtete unerkannt.

veröffentlicht am 24.11.2017 um 10:03 Uhr
aktualisiert am 24.11.2017 um 16:16 Uhr

270_0900_71007_Blaulicht.jpg
4299_1_orggross_r-cremers

Autor

Raimund Cremers Redakteur zur Autorenseite

Nach Angaben der Polizei Bückeburg hatte der maskierte Täter gegen 19.40 Uhr den Netto-Markt in Petzen betreten und forderte unter Vorhalt einer Schusswaffe von der Kassiererin die Herausgabe von Bargeld. Das erbeutete Bargeld im mittleren dreistelligen Bereich stopfte der Täter in eine mitgeführte Plastiktüte, verließ das Geschäft und flüchtete zu Fuß über den Parkplatz und weiter in Richtung Ortsmitte. Die Kassiererin erlitt bei dem Überfall einen Schock und wurde während der Sachverhaltsaufnahme medizinisch versorgt.

Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen, an denen sich auch benachbarte Dienststellen beteiligten, verliefen ohne Erfolg. Der circa 20 bis 25 Jahre alte Täter war während der Tat mit einem grauen Kapuzenpullover bekleidet und hatte sich vermutlich mittels Schal oder Sturmhaube maskiert. Weiterhin wurde er als schlank und circa. 1,80 Meter bis 1,85 Meter groß beschrieben.

Im Zusammenhang mit dem Überfall wird der Fahrer eines dunklen älteren VW Polo, der unmittelbar vor dem Überfall auf den Parkplatz des Netto-Marktes gefahren sein soll, gebeten, sich bei der Polizei in Bückeburg zu melden, da er als möglicher Zeuge in Betracht kommen könnte. Weitere Zeugen, die in der fraglichen Zeit verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise auf den flüchtenden Täter geben können, werden gebeten, diese dem Polizeikommissariat Bückeburg unter Telefon (0 57 22) 95 93-0 mitzuteilen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare